Entscheiden die kommenden vier BVB-Spiele über das Schicksal von Trainer Lucien Favre?

dzPro und Contra

Der BVB-Abwärtstrend geht auch im Derby weiter. Bei den Fans verliert Trainer Favre immer mehr an Kredit. Entscheiden die kommenden vier Spiele über das Schicksal des Dortmunder Trainers?

Dortmund

, 28.10.2019, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

BVB-Cheftrainer Lucien Favre steht nach zuletzt schwachen Leistungen seiner Mannschaft in der Kritik. Und jetzt kommen binnen elf Tagen vier harte Aufgaben: Im Pokal gegen Ligaprimus Gladbach, in der Liga gegen Topteam Wolfsburg, in der Königsklasse gegen Inter Mailand und dann beim Rekordmeister FC Bayern München. Wir diskutieren: Entscheiden die kommenden vier BVB-Spiele über das Schicksal von Trainer Lucien Favre?


Pro: Ja, es wird ernst für Favre (Von Sascha Klaverkamp)

Die Fanbasis der Borussia kocht. Enttäuschung und Wut der BVB-Anhänger brechen sich in sozialen Medien gerade Bahn. Viele sind entsetzt ob der jüngsten ideenlosen Auftritte ihrer Elf, sie vermissen Leidenschaft, Einsatz, Dynamik. Im Zentrum der Kritik: Lucien Favre. Sein vorrangig auf Kontrolle und Sicherheit angelegtes Spiel bringt etliche Fans zur Weißglut.

Die Entwicklung des BVB stagniert

Sie und viele Fußball-Experten fragen sich zu Recht, warum diese so hochkarätig besetzte Auswahl ihr Potenzial einfach nicht ausschöpft. Warum die Mehrzahl der BVB-Profis ihrer Bestform derzeit so weit hinterherläuft. Warum das Team seine PS nicht auf den Platz bringt. Die Entwicklung des BVB stagniert, auch die Neuzugänge wussten mit Ausnahme von Mats Hummels noch nicht vollends zu überzeugen. All das hinzukriegen, sind nunmal Aufgaben des Trainers, der auch für Julian Brandt noch immer nicht die richtige Position im Team gefunden hat.

Jetzt lesen

Es knistert also im schwarzgelben Gebälk, und die nächsten vier Partien bis zur Länderspielpause sind deshalb immens wichtig für Lucien Favre. Gelingt ihm in den vier Top-Duellen die Wende, dann würde das seine Position nachhaltig stärken. Dann würde er beweisen, dass er auch eine Krise meistern kann. Geht es aber schief, und der BVB muss sich womöglich schon von einigen Saisonzielen frühzeitig verabschieden, dann wird auch in Borussias Chefetage die Trainerfrage gestellt werden.

Umfrage

Entscheiden die kommenden vier BVB-Spiele über das Schicksal von Lucien Favre?

538 abgegebene Stimmen

Contra: Nein, die Mannschaft steht in der Pflicht (Von Dirk Krampe)

Wenn eine Mannschaft so weit weg von ihrem eigentlichen Potenzial Fußball spielt wie Borussia Dortmund derzeit, kann auch der Trainer nicht alles richtig gemacht haben. Und er ist dann immer der Erste, dessen berufliche Zukunft gefährdet ist. Dass ein Verein sich von Spielern im laufenden Wettbewerb trennt, weil sie durchweg formschwach agieren, das hat es schließlich noch nicht gegeben. Lucien Favres Zukunft an die kommenden vier Partien zu koppeln, ist aber zu kurzfristig gedacht.

Favre führt den BVB nach einer Katastrophen-Saison nach oben

Borussia Dortmund würde ein Zeichen setzen, wenn das Vertrauen in den Trainer nicht durch den Verlauf von 360 Spielminuten erschüttert werden könnte. Denn es war schließlich derselbe Favre-Fußball, der den BVB nach einer katastrophalen Saison unter zwei Trainern zurück in die Spur befördert hat, Kontrolle und Sicherheit waren immer Eckpfeiler der Favreschen Fußball-Philosophie. Eine bessere Punkteausbeute in einer Saison hat in Dortmund in seiner langen Geschichte nur ein Trainer erreicht, und die Art der Herangehenweise an ein Spiel hat Favre in dieser Saison nicht verändert.

Liegt es also an ihm, oder bekommt es die Mannschaft in dieser Saison schlichtweg nicht umgesetzt? Müsste man daher nicht endlich einmal die Spieler verstärkt in die Pflicht nehmen? Unbestritten wird sich in den kommenden vier Pflichtspielen der Weg weisen für Borussia Dortmund. Alle sind aufgerufen, diese Chance zu nutzen. Nicht nur Lucien.

Lesen Sie jetzt