Elf Aufrechte und ihr Pech vom Punkt

DORTMUND Als Sechster hat Borussia Dortmund II gestern das Blitzturnier in Düren abgeschlossen. Das Spiel um Platz 5 gegen Fortuna Köln verloren die Dortmunder mit 9:10 nach Elfmeterschießen.

20.07.2008, 20:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marc Ziegler stand bei Borussia Dortmund II im Kasten.

Marc Ziegler stand bei Borussia Dortmund II im Kasten.

Gerade mal elf Feldspieler und Torhüter Marc Ziegler (Foto), der Spielpraxis sammeln sollte und bei den Profis den Platz für Lukas Kruse frei machte, bestiegen den Bus. Jürgen Klopp hatte mit Yasin Öztekin, Nico Hillenbrand und Christopher Kullmann drei weitere Feldspieler aus dem Regionalliga-Kader für den BVB-Test in Paderborn angefordert.

Die 90 Minuten waren über weite Strecken ausgeglichen. Köln nutzte einen Stellungsfehler von Marcel Großkreutz zum frühen 1:0 (3.), Dortmund antwortete postwendend durch Uwe Hünemeier, der sich beim Kopfball zum 1:1 eine leichte Gehirnerschütterung zuzog und zur Pause in der Kabine blieb. Raphael Lorenz machte das 2:1 (30.), Köln glich nach Ballverlust von Marcus Piossek kurz vor der Pause aus.

Die erneute Kölner Führung konterte Denis Omerbegovic mit dem 3:3. Im Elfmeterschießen trafen fünf Borussen sicher, der spanische Gastspieler Sanchez verschoss den sechsten. Dass er wohl nicht verpflichtet wird, hat allerdings ausschließlich andere sportliche Gründe.

Heute hat Schneiders Kader frei, Dienstag steht der nächste Test an. Es geht zum Landesligisten SVA Bockum-Hövel (19 Uhr). BVB II: Ziegler - Piossek, Neumeister, Hünemeier (46. Schneider), Buttgereit - Hille, Großkreutz, Tyrala, Omerbegovic - Sanchez, Lorenz

Lesen Sie jetzt