Ein Weltmeister fehlt, ein Neuzugang blutet

BVB-Training am Mittwoch

Bei bestem Fußballwetter fand am Mittwochmorgen auf dem Übungsgelände von Borussia Dortmund die zweite Trainingseinheit der Saisonvorbereitung statt. 15 Spieler standen unter den Augen von Trainer Thomas Tuchel auf dem Platz in Brackel. Ein Weltmeister fehlte, ein Neuzugang musste behandelt werden.

DORTMUND

, 06.07.2016, 14:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit den U19-Spielern Marco Hober, Dzenis Burnic und Jacob Bruun Larsen, aber ohne Weltmeister Erik Durm (Individualtraining) betrat die Trainingsgruppe am Mittwoch den frisch gewässerten Brackeler Rasen. Joo-Ho Park nahm ebenfalls nicht am Mannschaftstraining teil, sondern absolvierte eine individuelle Laufeinheit.

Pass- und Kombinationsübungen

Unter den Augen der Trainingsgäste Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc standen für die Spieler zunächst Passübungen auf dem Programm. Nach einer kurzen Kreisspiel-Einheit in Kleingruppen wurden anschließend noch Spielformen ohne und mit Torabschluss durchgeführt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 6. Juli

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.
06.07.2016
/
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 6. Juli.© Foto: Kirchner
Schlagworte BVB , Borussia Dortmund

Bei Neuzugang Sebastian Rode floss nicht nur der Schweiß, sondern auch Blut. Beimm Versuch, einen Schuss zu blocken, bekam der Mittelfeldspieler den Ball ins Gesicht und musste wegen Nasenbluten behandelt werden. Kurze Zeit später und mit Watte in der Nase ging es für den 25-Jährigen aber weiter. Nach einer guten Stunde beendete Tuchel die Einheit schließlich mit einer Ansprache an die Mannschaft.

Lesen Sie jetzt