Borussia Dortmund trauert um Europapokalsieger Hans Tilkowski (84)

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund trauert um Hans Tilkowski. Der ehemalige BVB-Torhüter ist nach langer Krankheit am Sonntag im Alter von 84 Jahren verstorben. Mit den Borussen holte er 1966 den Europapokal.

Dortmund

, 06.01.2020, 12:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Hans Tilkowski war ein äußerst erfolgreicher und immer tadelloser Sportsmann, der bekannt war für sein soziales Engagement“, sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Präsident Dr. Reinhard Rauball erklärte: „Die BVB-Familie trauert um einen großartigen Menschen und drückt der Familie des Verstorbenen ihr Beileid aus.“

Tilkowski absolvierte 81 Spiele für den BVB

Tilkowski wurde am 12. Juli 1935 in Dortmund geboren und absolvierte für Borussia Dortmund zwischen 1963 und 1967 insgesamt 81 Bundesliga-Spiele. Mit dem BVB gewann der Torhüter den DFB-Pokal (1965) und den Europapokal der Pokalsieger (1966). „Tilkowski hatte mit seinen Paraden im Endspiel und auf dem Weg dorthin entscheidenden Anteil“ so Rauball. Zuvor spielte Tilkowski von 1955 bis 1963 in der damals erstklassigen Fußball-Oberliga West für Westfalia Herne (219 Ligaspiele) - und holte in der Spielzeit 58/59 die Westdeutsche Meisterschaft.

Am 3. April 1957 debütierte Tilkowski in der A-Nationalmannschaft. Für das deutsche Team kam er 39 Mal zum Einsatz. 1966 wurde er mit dem DFB-Team in England Vize-Weltmeister. Das legendäre Wembley-Tor erlebte Tilkowski hautnah mit. Bereits 1965 war er zum Fußballer des Jahres gewählt worden.

Tilkowski engagiert sich im sozialen Bereich

Nach seiner aktiven Karriere als Spieler und Trainer engagierte sich Tilkowski gemeinsam mit seiner Familie stark im sozialen Bereich. Zu seinem 70. Geburtstag führte er eine Benefiz-Gala zugunsten internationaler Hilfsprojekte des Friedensdorfes Oberhausen durch.

Mit Material von Wikipedia

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt