BVB - Zenit live im TV und Stream: So sehen Sie die Champions League

Borussia Dortmund

Der BVB trifft in seinem ersten Champions-League-Heimspiel auf Zenit St. Petersburg. Wir haben alle Infos zur Übertragung: So können Sie das Spiel live im TV und Live-Stream verfolgen.

Dortmund

, 28.10.2020, 16:37 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Profi Axel Witsel trifft in der Champions League auf seinen Ex-Klub Zenit St. Petersburg.

BVB-Profi Axel Witsel trifft in der Champions League auf seinen Ex-Klub Zenit St. Petersburg. © picture alliance/dpa

Borussia Dortmund spielt am Mittwoch zu Hause in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg. Nach dem klaren Sieg im Revierderby gegen den FC Schalke 04 am Samstag wollen die Schwarzgelben die nächsten drei Punkte in einem Heimspiel einsacken. Wir haben alle Infos zur Übertragung und eine Übersicht für Sie erstellt, wie sie das erste BVB-Heimspiel in der Champions League live im TV und Live-Stream verfolgen können.

Borussia Dortmund – Zenit St. Petersburg: Champions League live im TV und Stream

Bei der Champions-League-Partie Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg wird es zu einem Wiedersehen zwischen BVB-Sechser Axel Witsel und einem seiner Ex-Vereine kommen. Von 2012 bis bis 2017 kickte der belgische Nationalspieler in Russland – und stand auch bei der bislang letzten Begegnung zwischen Borussia Dortmund und Zenit St. Petersburg am 19. März 2014 im Zenit-Trikot auf dem Platz. Der BVB verlor damals mit 1:2 das Rückspiel, zog durch einen 4:2-Sieg im Hinspiel aber trotzdem ins Viertelfinale der Champions League ein. Jetzt also kommt es zu einer Neuauflage des Duells. Mit dem Unterschied, dass Witsel dieses Mal ein BVB-Trikot tragen wird.

Jetzt lesen

Anpfiff der Champions-League-Partie Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg ist am Mittwoch um 21 Uhr. Wir haben alle Infos zur Übertragung (ebenso die Kollegen von Ruhr24.de) und eine Übersicht für Sie erstellt, wie und wo Sie das Spiel live im TV, im Live-Stream und bei uns im kostenlosen Live-Ticker verfolgen können.

Borussia Dortmund – Zenit St. Petersburg: Champions League live im TV bei Sky

Das erste Heimspiel des BVB in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg am Mittwoch überträgt der Pay-TV-Sender Sky. Die Vorberichterstattung beginnt 90 Minuten vor Anpfiff, also um 19.30 Uhr, auf Sky Sport 3. Die Übertragung des Einzelspiels startet um 20.50 Uhr auf Sky Sport 2. Martin Groß kommentiert. Die Konferenz mit allen Champions-League-Partien läuft auf Sky Sport 1.

Champions League: Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg im Live-Stream via Sky Go und Sky Ticket

Wer das Spiel nicht live im TV verfolgen kann oder möchte, hat auch die Möglichkeit, das Champions-League-Duell BVB gegen Zenit via Sky Go zu streamen. Einfach die App downloaden, einloggen und starten. Dafür ist allerdings ein Abo erforderlich. Wer sich nicht langfristig binden möchte, für den ist Sky Ticket die richtige Alternative. Diese Angebote sind monatlich kündbar.

Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg: Die Champions-League-Highlights in der Zusammenfassung bei DAZN

Der kostenpflichtige Streamingdienst DAZN zeigt ab 23.30 Uhr die Highlights der Partie Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg. Um die Zusammenfassung zu sehen, ist ein Abo erforderlich, das monatlich kündbar ist. Hier geht‘s zum kostenlosen Gratismonat für Neukunden.

Champions League: Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg im kostenlosen Live-Ticker

Bei uns gibt es wie gewohnt das BVB-Spiel im Live-Ticker. Natürlich auch die Champions-League-Partie Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg. Der Ticker startet um 19 Uhr, vorab gibt es schon alle relevanten schwarzgelben Infos auf RN.de/BVB.

Champions League: Wird BVB – Zenit auch im Free-TV übertragen?

Nein, das Spiel zwischen dem BVB und Zenit St. Petersburg wird nicht im Free-TV zu sehen sein. Generell hat sich kein deutscher Free-TV-Sender die Übertragungsrechte an der Champions League gesichert.

Champions League: Welcher Schiedsrichter pfeift Borussia Dortmund – Zenit St. Petersburg?

Das erste Champions-League-Heimspiel des BVB in dieser Saison gegen Zenit St. Petersburg wird Schiedsrichter Björn Kuipers aus den Niederlanden leiten. Seine Assistenten heißen Sander van Roekel und Erwin Zeinstra, als Vierter Offizieller ist Serdar Gözübüyük im Einsatz. Als Videoassistenten sind Pol von Boekel und Dennis Higler im Einsatz.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!
Lesen Sie jetzt