BVB-U23 gegen die SF Lotte – Maaßen: „Da müssen wir aufmerksam sein“

Borussia Dortmund II

Borussia Dortmund trifft vor dem Topspiel gegen RW Essen noch auf die SF Lotte am Mittwoch. BVB-U23-Coach Enrico Maaßen warnt seine Spieler vor einer besonderen Stärke der Gegner.

Dortmund

, 16.09.2020, 15:29 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-U23-Trainer Enrico Maaßen.

BVB-U23-Trainer Enrico Maaßen. © Bielefeld

Dass sich das eine oder andere Kadermitglied „interessiert“ angeschaut habe, wie Rot-Weiss Essen Bundesligist Arminia Bielefeld mit 1:0 aus dem Pokal schoss, dessen ist sich Enrico Maaßen sicher. Dass der Fokus seiner Spieler aber schon auf dem sonntäglichen Top-Spiel gegen RWE liege, glaubt Dortmunds U23-Trainer nicht. „Das wäre auch nicht zielführend“, sagt er. Schließlich trifft die Borussia am Mittwoch auf die Sportfreunde Lotte (19.30 Uhr).

BVB-U23 trifft auf einen physisch starken Gegner

Nach den zwei Start-Erfolgen gegen Aachen (1:0) und die Zweitvertretung des 1. FC Köln (2:1) soll dort der dritte Liga-Sieg erstritten werden und die Punkte-Hatz weitergehen. Das ist die klare Zielsetzung, wenngleich der BVB mit viel Gegenwehr rechnet. Physisch, sagt Maaßen, sei der Gegner „sehr, sehr stark“. Im ersten Spiel gegen den Bonner SC (2:2) habe Lotte „lange Zeit sehr, sehr hoch gepresst“.

Jetzt lesen

Die Mannschaft von Imke Wübbenhorst, die die Fußballlehrer-Ausbildung ebenso wie Maaßen in diesem Jahr erfolgreich abschließen konnte, spiele „mit viel Wucht“ und sei zudem bei Standardsituation gefährlich. „Da müssen wir aufmerksam sein“, sagt Dortmunds Coach. „Außerdem brauchen wir Lösungen gegen das gute Pressing. Wir müssen verinnerlichen, dass es sehr, sehr intensiv wird.“ Und sich der Gegner mit seinen Mitteln auflehnen werde.

Gegner stellen sich auf U23 des BVB ein

Dazu gehört auch, dass Trainerin Wübbenhorst den Spielstil modifizieren und ihrer Mannschaft ein etwas vorsichtigeres Vorgehen verordnen könnte. „Wir müssen immer davon ausgehen, dass sich die Gegner an uns anpassen“, meint Maaßen. Auch Kölns U21 habe gegen die Borussia eher einfache Lösungen gesucht und häufiger als üblich Flugbälle in die BVB-Hälfte entsandt.

Jetzt lesen

Für das Spiel in Lotte, so Maaßen, werde er sein Team auf beide Varianten einstellen, „sowohl aufs mutige Pressing als auch aufs tiefe Verteidigen“. Auf beide Herangehensweisen des Gegners soll seine Mannschaft vorbereitet sein – und letztlich die volle Punkteausbeute einfahren. Die letzten beiden Leistungsnachweise dürfen optimistisch stimmen.

BVB-U23 will sich viele Chancen gegen SF Lotte erspielen

Gegen Aachen habe seine Belegschaft „Männerfußball pur“ gezeigt, gegen Köln präsentierte sie neben dem kämpferischen Element ihre spielerische Klasse, erzeugte „sechs bis sieben hundertprozentige Chancen“. Maaßen meint: „Wir müssen daran arbeiten, uns erneut so viele Chancen zu erspielen – und sie dann effektiver zu nutzen.“ Der dritte Sieg wäre in diesem Fall so gut wie sicher. Und das Top-Spiel gegen RWE könnte kommen.

Lesen Sie jetzt