BVB-Stürmer Haaland: So oft treffen wie möglich, so schnell wie möglich

Borussia Dortmund

Erling Haaland ist mit sechs Treffern in zwei Spielen der Mann der Stunde beim BVB. In Dortmund, sagt er, genieße er jede Sekunde. Nur beim Tore schießen müsse er sich immer öfter beeilen.

Dortmund

, 26.11.2020, 13:28 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vier Tore gegen Hertha BSC, zwei Tore gegen den FC Brügge, Rekorde über Rekorde und die Auszeichnung mit dem „Golden Boy“-Award - für BVB-Stürmer Erling Haaland, der beim Marktwert eine magische Marke geknackt hat, läuft es gerade richtig gut.

Im Interview mit Ex-Fußballprofi Luis Garcia für CBS Sports sprach BVB-Stürmer Erling Haaland über...

... das Champions League Spiel gegen den FC Brügge: „Champions League ist immer etwas Besonderes. Es war ein wichtiger Sieg. Zu Hause gegen Brügge mussten wir gewinnen - und wir haben gewonnen.“


... BVB-Trainer Lucien Favre: „Es ist zur Normalität geworden, dass er mich auswechselt. Ich weiß nicht wieso. Vielleicht möchte er, dass ich mehr Tore schieße. Ich muss so oft treffen wie möglich, so schnell wie möglich, bevor er mich auswechselt.“


... seine Ambitionen: „Manchmal ärgere ich mich über mich selbst. So bin ich schon mein ganzes Leben. In mir ist ein Antrieb, der mich am Laufen hält.“

Jetzt lesen

...seine Auszeichnung mit dem „Golden Boy“-Award: „Das ist eine große Sache. So etwas zu erreichen ist das, wovon ich schon als Kind geträumt habe. Ich bin sehr stolz, meine Familie ist sehr stolz. Es zeigt, dass auch ein Junge aus einem kleinen Land wie Norwegen große Dinge erreichen kann. Es fühlt sich wirklich gut an.“


... die großen Erwartungen an ihn: „Ich versuche weiterhin, dieses wunderschöne Spiel zu genießen. Es ist für mich das wichtigste, den Moment zu leben und es einfach auszukosten, Fußballspielen zu dürfen. Das ist das, was ich liebe. Es ist mir wichtig, den Kopf frei zu haben, zu entspannen und zu genießen, was ich am meisten liebe.“


... die Stimmung in der Mannschaft: „Wir sind viele junge Spieler, viele kommen aus dem Ausland, sodass wir alle irgendwie in einer ähnlichen Situation sind: junge Talente, die zu einem großen Klub kommen und sich entwickeln und auf der großen Bühne abliefern müssen. Es ist gut, dass wir den Mix aus jungen und erfahrenen Spielern in der Mannschaft haben. Wir lernen alle voneinander.“

Jetzt lesen

... BVB-Profi Giovanni Reyna: „Er ist ein super Typ - und er hat eine sehr starke Persönlichkeit. Er ist aus den USA nach Deutschland gekommen, lebt weit weg von seinen Eltern. Das ist gar nicht so leicht. Die USA können froh sein ihn als Nationalspieler zu haben. Er wird in den nächsten Jahren eine großartige Karriere haben - mit der Nationalmannschaft und mit dem Klub.“


... seinen Ex-Trainer Jesse Marsch bei RB Salzburg: „Wir hatten ein sehr gutes Verhältnis. Wir telefonieren noch ab und zu. Er war ein großartiger Trainer für mich, wir haben großartige Momente zusammen erlebt. Ich bin sehr glücklich, ihn zu kennen - nicht nur als Trainer, sondern auch als Mensch. Es waren nur sechs Monate, aber es war eine sehr schöne Zeit. Er ist ein großartiger Mensch.“


... seine Entscheidung für den BVB: „Ich hatte vom ersten Moment an ein gutes Gefühl. Jeder weiß, wie gut der BVB darin ist, junge Spieler zu entwickeln - und gute Stürmer. Für einen jungen Stürmer wie mich war es die logische Entscheidung. Ich genieße jede Sekunde hier.“

Jetzt lesen

... das nächste Champions-League-Spiel gegen Lazio Rom: „Wir schauen von Spiel zu Spiel. Wir müssen uns anschauen, was wir im Hinspiel falsch gemacht haben und müssen ein paar Kleinigkeit ändern. Aber insgesamt müssen wir einfach weiter unser Spiel spielen. Wir wissen, dass wir eine gute Mannschaft sind. Aber wir müssen auf Top-Niveau spielen, um das Spiel gegen Lazio zu gewinnen.“


... die Chancen des BVB in der Champions League: „Wenn wir unser Bestes geben, dann ist alles möglich. Aber wir müssen wirklich gut sein, um eine Chance zu haben.“

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!
Lesen Sie jetzt