BVB-Motor Axel Witsel schließt sich Sport-Agentur von Hip-Hop-Mogul Jay-Z an

Borussia Dortmund

Axel Witsel hat ab sofort nicht nur auf dem Platz Rhythmus im Blut: Der BVB-Motor arbeitet künftig mit Hip-Hop-Star Jay-Z zusammen - und macht es damit einem Weltmeister von 2014 gleich.

Dortmund

, 15.04.2019 / Lesedauer: 2 min
BVB-Motor Axel Witsel schließt sich Sport-Agentur von Hip-Hop-Mogul Jay-Z an

BVB-Spieler Axel Witsel hat sich der Sportmanagement-Agentur von Hip-Hop-Mogul Jay-Z angeschlossen. © imago

BVB-Spieler Axel Witsel arbeitet ab sofort mit dem amerikanischen Hip-Hop-Mogul Jay-Z zusammen. Der belgische Nationalspieler hat sich dem Sportmanagement-Unternehmen „Roc Nation Sports“ (RNS) angeschlossen. Das gaben das Unternehmen und Witsel am Montag per Twitter bekannt.

Gemeinsam an Witsels globalem Einfluss arbeiten

„Ich bin begeistert, Teil der Roc-Nation-Sports-Familie zu werden. Ich habe aus erster Hand gesehen, welch großartige Arbeit sie für ihre Athleten verrichten - und ich freue mich sehr darauf, mit ihnen an der Entwicklung meiner Karriere zu arbeiten“, wird der 30-jährige Kicker in einer Pressemitteilung des Unternehmens zitiert.

Und die Freude beruht auf Gegenseitigkeit. „Axel ist ein besonderer Spieler, auf und neben dem Platz. Wir freuen uns wahnsinnig, ihn in der Roc-Nation-Sports-Familie begrüßen zu dürfen“, sagt RNS-Präsident Michael Yormark. Das Unternehmen freue sich darauf, gemeinsam mit Witsel an dessen Einfluss als globale Marke zu arbeiten und „einzigartige Partnerschaften zu kreieren“.

Auf den Spuren von Jerome Boateng

Witsel ist der fünfte Fußballer, der sich dem 2013 gegründeten Unternehmen aus den USA anschließt. Neben Eric Bailly (Manchester United) und Witsels Landsmännern Kevin De Bruyne und Romelu Lukaku arbeitet auch WM-Held Jerome Boateng seit 2015 mit Roc Nations Sports zusammen.

Damit streckt das junge Unternehmen weiter seine Fühler in Richtung europäischer Markt aus. Bislang hat die Firma des Rappers und Produzenten Jay-Z, der mit der Sängerin Beyoncé liiert ist, vor allem Sportler aus den US-Profiligen NFL (American Football), NBA und WNBA (Basketball) und MLB (Baseball) sowie einige Boxer im Portfolio. Zu den bekanntesten Namen zählen die Basketball-Profis Jeremy Lin und Kevin Durant.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt