Katerstimmung beim BVB - Zagadou meldet sich zurück

Training am Sonntag

Katerstimmung beim BVB am Tag nach dem wohl entscheidenden Rückschlag im Titelkampf. Marco Reus absolviert mit den Reservisten eine 90-Minuten-Einheit. Dan-Axel Zagadou meldet sich zurück.

Dortmund

, 05.05.2019, 14:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Video
BVB-Training am Tag nach dem 2:2 in Bremen

Das Wetter passte am Sonntagvormittag zur Stimmung: Grau-schwarze Wolken zogen über das Trainingsgelände in Brackel. Am Tag nach dem mit großer Wahrscheinlichkeit entscheidenden Rückschlag im Titelkampf herrschte Katerstimmung beim BVB.

Die Bayern müssen zweimal patzen

Zwei Spieltage vor Saisonende ist der Glaube an die neunte Meisterschaft bei vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern München in Dortmund nur noch theoretischer Natur. Die Rechnung ist klar: Der BVB muss die verbleibenden Partie gegen Düsseldorf und in Mönchengladbach gewinnen, die Bayern dürfen in Leipzig und gegen Frankfurt maximal einen Punkt holen - nur dann kann am Borsigplatz doch noch gefeiert werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 5. Mai

Die Bilder des BVB-Trainings in Brackel am Tag nach dem Spiel in Bremen.
05.05.2019
/
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Mai.© Guido Kirchner
Schlagworte Fußball, Bundesliga

Öffentlich kapitulieren wie nach dem Derby-Drama will Lucien Favre diesmal nicht. „Wir sind keine Träumer“, sagten der BVB-Trainer und Sportdirektor Michael Zorc am Samstagabend unisono. Es war eine Woche nach dem 2:4-Derby-Drama gegen Schalke die nächste Breitseite. „Das tut unglaublich weh“, klagte Mittelfeldspieler Julian Weigl und Zorc räumte ein: „Natürlich ist Bayern absolut in der Pole Position und hat die heute noch ausgebaut.“

Knieprobleme überwunden

Personelle Randnotiz am Sonntagvormittag: Dan-Axel Zagadou, der sich in den vergangenen Wochen mit Knieproblemen herumplagte, ist wieder ins Lauftraining eingestiegen. Ob der Franzose in dieser Saison noch einmal zum Einsatz kommt, ist offen.

Mit dpa-Material

Lesen Sie jetzt