BVB II setzt sich oben fest - Derstroff trifft doppelt

4:2 gegen Unterhaching

Fußball-Drittligist Borussia Dortmund II kann bereits nach drei Spieltagen auf einen erfolgreichen Saisonstart zurückblicken. Die bisher ungeschlagene SpVgg Unterhaching besiegte der BVB II am Freitagabend souverän mit 4:2 (3:1) ab. Das bedeutet in der Tabelle zumindest bis Samstag Rang vier.

DORTMUND

09.08.2013, 20:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dortmunds Matchwinner gegen Unterhaching: Julian Derstroff (2.v.l.).

Dortmunds Matchwinner gegen Unterhaching: Julian Derstroff (2.v.l.).

Die Partie vor 2875 Zuschauern im Stadion Rote Erde mutierte zum Ball der großen Namen: Der BVB startete mit Profi-Leihgabe Oliver Kirch, in der Hachinger Startelf standen Fabian Götze (Bruder von Mario Götze) und Pascal Köpke (Sohn von DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke). Julian Hummels - richtig, Bruder von BVB-Innenverteidiger Mats Hummels - stand verletzungsbedingt nicht im Hachinger Kader.Krasser Abwehrfehler Die Anfangsphase gehörte alleine Julian Derstroff, der erstmals im zentralen Mittelfeld spielte. Der 21-Jährige hatte im Test gegen den Kreisligisten Cappenberg in der vergangenen Woche siebenfach getroffen, am Freitag folgte sein erster Drittligatreffer. Nach einem krassen Fehler im Hachinger Aufbauspiel schnappte sich der ehemalige Lauterer das Leder, umkurvte Torhüter Korbinian Müller und schob ein (3.).

Die Bayern kamen nur sporadisch in die Dortmunder Hälfte. Gefährlich wurde es folglich nur vor dem eigenen Tor: Bajner bekam aus kurzer Distanz per Kopf keinen Druck hinter der Ball (16.), das harte Einsteigen von Hofstetter gegen Derstroff im Strafraum blieb folgenlos (23.).Präziser Abschluss Dann kam der nächste Derstroff-Auftritt: Ballannahme, kurze Dribbling, präziser Abschluss - 2:0 (29.). Und es sollte noch besser kommen. David Solga flankte butterweich Richtung Elfmeterpunkt, niemand störte Marc Hornschuh beim Kopfball, und plötzlich stand es 3:0 (36.). Ärgerlich, dass der einzige BVB-Fehler Sekunden vor der Halbzeit bestraft wurde: Götze bediente Florian Bichler - 3:1 (45.). Nach der Pause hätten erst Nothnagel und im Nachschuss Nyarko den alten Abstand wieder herstellen können - beide Male parierte Müller (53.). Eine Solga-Volleyabnahme nach Vorarbeit Derstroff ging knapp über das Tor (63.), Bajners zweiter Kopfball aus fünf Metern fiel wieder viel zu ungenau aus (66.). Das Hachinger Auftreten im zweiten Durchgang sah gefällig aus, gefährlich wurde es aber eigentlich nie. Oguzhan Kefkir (83.) setzte mit einem sehenswerten Schlenzer zum 4:1 den Schlusspunkt für den BVB (83.), Welzmüller auf der anderen Seite für Unterhaching (89.). Samstag in Heidenheim Durch den zweiten Saisonsieg springt der BVB II zumindest bis Samstagnachmittag auf Rang vier. Am übernächsten Samstag, 17. August, gastieren die Borussen beim 1. FC Heidenheim   

TEAM UND TORE
BVB: Bonmann - Kirch, Hornschuh, Meißner (86. Sarr), Nothnagel - Solga, Nyarko - Kefkir, Jordanov (59. Serwy), Derstroff (76. Treude) - Bajner
Tore: 1:0 Derstroff (3.), 2:0 Derstroff (29.), 3:0 Hornschuh (36.), 3:1 Bichler (45.), 4:1 Kefkir (83.), 4:2 Welzmüller (89.)
Schiedsrichter: Jonas Weickenmeier
Zuschauer: 2875
Gelbe Karten: --- / ---

Lesen Sie jetzt