BVB hofft auf Sahin-Einsätze in dieser Saison

Trotz Außenband-Teilriss

Die Bilder am Samstag ließen Böses erahnen: Nuri Sahin ging zum Ball, wurde dabei von Gegenspieler Tobias Strobl böse am Sprunggelenk erwischt. Sofort ging der BVB-Stratege mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden und musste ausgewechselt werden. Doch der 28-Jährige hatte vergleichsweise Glück, wie die Diagnose ergab.

DORTMUND

, 24.04.2017, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB hofft auf Sahin-Einsätze in dieser Saison

Nuri Sahin hat sich gegen Borussia Mönchengladbach einen Teilriss des Außenbandes zugezogen.

Es war ein langer und harter Weg, den Nuri Sahin in den vergangenen Monaten zurücklegen musste, um wieder auf dem Platz zu stehen. Hartnäckige Knieprobleme hatten den Mittelfeldspieler zu einer schier unendlichen Reha gezwungen. Gerade erst hatte er sich zurückgekämpft und sich einen Platz im BVB-Team erobert, jetzt wird er schon wieder ausgebremst - allerdings weniger lange als befürchtet.

Teilriss des Außenbands

Nachdem die Schwellung im am Samstag verletzten Sprunggelenk am Montag abgeklungen war, konnte durch eine MRT-Untersuchung die Schwere der Blessur ermittelt werden. Die Diagnose ergab einen Teilriss des Außenbandes. Damit besteht berechtigte Hoffnung darauf, dass Sahin noch in der Endphase dieser Saison auf den Platz zurückkehren kann.

Bitter bleibt die abermalige - und schmerzvolle - Verletzung dennoch, war Sahin doch gerade wieder auch auf dem Platz zu einem wichtigen Bestandteil seiner Mannschaft geworden. Seit seinem Kurz-Einsatz gegen den Hamburger SV Anfang April hatte er in drei von fünf Spielen in der Startelf gestanden. Vor allem in den Champions-League-Spielen gegen Monaco ließ der Stratege sein Können aufblitzen. Als er im Hinspiel (2:3) zur zweiten Hälfte eingewechselt wurde, übernahm er sofort das Zepter und sorgte mit dafür, dass der BVB lange auf ein Remis hoffen durfte. Im Rückspiel (1:3) war der türkische Nationalspieler bis zu seiner Auswechslung zur Pause der mit Abstand beste Borusse.

Ohne Sahin in München

Auch beim DFB-Pokalhalbfinale in München (Mittwoch, 20.45 Uhr) hätte der BVB die Dienste Sahins gut gebrauchen können. Im letzten Aufeinandertreffen in der Bundesliga (1:4) am 8. April fehlte der Borussia die ordnende Hand im Mittelfeld, Sahin saß damals 90 Minuten lang auf der Bank.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 23. April

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.
23.04.2017
/
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 23. April.© Foto: Groeger
Schlagworte BVB , Borussia Dortmund

Sahins Hoffnung dürfte sein, dass es seine in Mönchengladbach wie befreit aufspielenden Teamkollegen schaffen, gegen den FC Bayern eine ähnliche Energie-Leistung abzurufen wie am Samstag. Das DFB-Pokalfinale in Berlin steigt am 27. Mai. Bis dahin ist Sahin definitiv wieder fit.

Lesen Sie jetzt