BVB-Gastspieler Alan Aussi im Video über Ukraine-Krieg: „Jeder Tag könnte der letzte sein“

Redakteur
Der ukrainische Fußballer Alan Aussi sitzt bei einer BVB-Medienrunde auf dem Podium.
Der ukrainische Fußballer Alan Aussi hat in einer Medienrunde über das anstehende Benefizspiel mit dem BVB gegen Dynamo Kiew gesprochen. © Screenshot/BVB
Lesezeit

BVB-Coach Marco Rose hat nicht lange gezögert und sofort zugesagt. „Uns war sofort klar, dass wir das irgendwie hinbekommen und machen wollen. Es gibt halt wichtigere Themen, als den normalen Fußballalltag“, erklärte er. Schnell war also klar: Der BVB wird den ukrainischen Erstligisten Dynamo Kiew zum Benefizspiel empfangen. Die Partie wird am Dienstag, 26. April, um 18 Uhr im Signal Iduna Park stattfinden. „Wir wollen Dinge verstehen, Menschen von dort kennenlernen und gemeinsam ein Zeichen setzen“, sagte Rose.

BVB-Benefizspiel gegen Dynamo Kiew: Ukrainischer Fußballer Alan Aussi will seinen Mitmenschen helfen

Einen Ukrainer hat er bereits in den vergangenen Wochen näher kennenlernen können – Alan Aussi, der vor dem Krieg in der Ukraine geflohen ist und Zuflucht in Dortmund gefunden hat. Er hält sich bei der U23 des BVB fit und wird am Dienstag selbst im Benefizspiel gegen Kiew das Trikot der Schwarzgelben überstreifen.

„Mit dem Trainerteam konnte ich bislang noch nicht über die anstehende Partie sprechen, auch nicht mit den Mitspielern. Das wird sich alles sicherlich noch ergeben und ich freue mich darauf“, sagte Aussi. Es sei zwar schwierig, sich unter diesen Umständen auf den Fußball zu konzentrieren, er sei aber froh, dass „ich die Möglichkeit bekomme und so auch meinen Mitmenschen in der Ukraine helfen kann“.

„Wir fühlen alle mit und sind schwer geschockt. Wir können wenig nachvollziehen, was Krieg bedeutet und was gerade in der Ukraine passiert. Das ist eine humanitäre Katastrophe“, erklärte Rose. Der Reinerlös des Benefizspiels wird daher gespendet. „Das ist sehr wichtig. Die Menschen in der Ukraine haben Hunger und müssen ein Dach über dem Kopf haben – dafür benötigen sie Geld. Ich hoffe, dass viele Menschen ins Stadion kommen und wir viele Spendengelder sammeln können“, sagte Aussi.

Zuvor hatte bereits Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko dazu aufgerufen, Tickets für das Benefizspiel zu kaufen:

Hier können Sie Tickets für das Benefizspiel Borussia Dortmund – Dynamo Kiew kaufen:

Tickets für das Benefizspiel sind weiterhin im freien Vorverkauf erhältlich. Hier geht es zum Ticketshop des BVB. Folgende Tickets sind erhältlich:

  • Stehplatzkarten für die Südtribüne für je 10 Euro
  • Sitzplatzkarten auf den der West- und Osttribünen für je 20 Euro
  • Ermäßigte Karten für Jugendliche unter 18 Jahren und Menschen mit Behinderung für je 5 Euro
  • Ukrainische Staatsbürger können online eine Freikarte buchen. Ein Ausweisdokument ist beim Einlass vorzuzeigen.