BVB-Boss Watzke: Gegen Leverkusen erwarte ich eine entsprechende Reaktion

dzBorussia Dortmund

Der enttäuschende Auftritt des BVB bei Union Berlin wirkt nach. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist angefressen - und nimmt die Mannschaft in die Pflicht.

Dortmund

, 02.09.2019, 19:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch zwei Tage nach der Pleite in Berlin war Hans-Joachim Watzke noch angefressen. Borussia Dortmunds Boss mochte partout keinen Kommentar zur Leistung des BVB beim überraschenden 1:3 gegen Aufsteiger Union abgeben.

Mutloser BVB-Auftritt hat Watzke getroffen

Anzeige


„Nach Niederlagen geht es mir ja immer schlecht. Nach dieser aber besonders“, ließ er am Montagnachmittag im Gespräch mit dieser Redaktion zumindest durchblicken. Keine Frage, die mangelnde Leidenschaft und der mutlose Auftritt der Borussia an der „Alten Försterei“ haben Watzke getroffen. Unmittelbar nach dem Schlusspfiff verzichtete der BVB-Boss jedoch auf den Gang in die Mannschafskabine.

Am Montag richtete Hans-Joachim Watzke den Blick wieder demonstrativ nach vorn. Nicht, um die in Berlin schwächelnde Mannschaft in Schutz, sondern sie in die Pflicht zu nehmen. Schließlich wartet nach der Länderspielpause ein hartes Programm auf die Borussia. Top-Team Bayer Leverkusen gastiert in Dortmund. „Und da“, so betonte Watzke, „erwarte ich eine entsprechende Reaktion. Die Mannschaft weiß, dass sie etwas gutzumachen hat.“ Danach beginnt die Champions League - mit dem Kracher gegen Barcelona.

Lesen Sie jetzt