Bayern-Kapitel endgültig beendet! BVB-Neuzugang Hummels räumt FCB-Spind

Säbener Straße

Jetzt ist das Bayern-Kapitel für Mats Hummels endgültig beendet. Am Dienstag hat der 30-Jährige seinen Spind an der Säbener Straße geräumt - der volle Fokus gilt nun dem BVB.

Dortmund

, 02.07.2019, 15:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bayern-Kapitel endgültig beendet! BVB-Neuzugang Hummels räumt FCB-Spind

Mats Hummels startet am Mittwoch sein zweites Kapitel beim BVB. © imago

„So, der Spind ist leer, das Bild nochmal gerichtet und nun darf dort jemand anderes sein Unwesen treiben“, schrieb Hummels am Mittag bei Instagram. Am Abend geht es für den Innenverteidiger zurück nach Dortmund, am Mittwochvormittag startet Borussia Dortmund mit der Leistungsdiagnostik in die Sommer-Vorbereitung.

Pavard übernimmt die Hummels-Rückennummer

Fast parallel präsentierte der FC Bayern München auf seinen Social-Media-Kanälen den Hummels-Nachfolger: Benajmin Pavard, dessen Wechsel vom Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart zum FCB schon seit einigen Wochen offiziell ist, erhält Hummel‘ alte Rückennummer 5.

Bayern-Kapitel endgültig beendet! BVB-Neuzugang Hummels räumt FCB-Spind

Mit diesen Worten verabschiedete sich Hummels am Dienstag vom FC Bayern München. © aussenrist15/Instagram

Während die BVB-Personalplanungen auf der Zugangsseite fast abgeschlossen ist, suchen die Bayern händeringend nach einem Neuzugang für die Offensive. Nach Werner und Sane führt die aktuell heißeste Spur zu Ex-Dortmund-Spieler Ousmane Dembele. Zur hatte die katalanische Zeitung „Sport“ von einem ersten Angebot des FC Bayern über 70 Millionen Euro berichtet - angeblich deutlich zu wenig für den FC Bareclona.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt