Ablösespiel für Bundestrainer Flick? BVB-Fans sind wenig begeistert

Borussia Dortmund

Hansi Flick wird wohl neuer Bundestrainer. Der FC Bayern München und der DFB verhandeln aber noch über die Ablöse. Dabei könnten auch BVB-Nationalspieler eine Rolle spielen.

Dortmund

, 28.04.2021, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bayern-Coach Hansi Flick (l.) und BVB-Abwehrchef Mats Hummels reichen sich die Hand.

Bayern-Coach Hansi Flick (l.) und BVB-Abwehrchef Mats Hummels reichen sich die Hand. © Sven Simon - Stefan Matzke - sampics

Der DFB, Hansi Flick und auch der FC Bayern arbeiten für die Neu-Besetzung des Bundestrainer-Jobs an einer für alle Seiten akzeptablen Lösung. Nach dem angekündigten Abschied von Flick als Münchner Chefcoach warten die Fans der Nationalmannschaft auf die Einigung mit dem Deutschen Fußball-Bund. Eine Idee kommt bei BVB-Fans überhaupt nicht gut an.


Flick soll DFB-Trainer werden: Ablösespiel mit BVB-Beteiligung?

Der Verband hatte angekündigt, mit Flick und auch mit dem FC Bayern in Kontakt zu treten. Unter Zeitdruck steht Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff bei den kommenden Verhandlungen allerdings nicht. Löw gibt seinen Job nach 15 Jahren erst nach der EM im Sommer ab. Die WM-Qualifikation geht für das Nationalteam am 2. September weiter. Zwar hat der FC Bayern die Auflösung des Flick-Vertrages zum 30. Juni dieses Jahres bestätigt. Doch offenbar möchte der Münchner Klub seinen scheidenden Cheftrainer nicht bedingungslos zum DFB ziehen lassen.

Jetzt lesen

Der „Kicker“ und die „Abendzeitung“ brachten die Variante ins Spiel, dass die Fußball-Nationalmannschaft unter dem neuen Bundestrainer Flick ein Freundschaftsspiel gegen den deutsche Rekordmeister bestreiten könnte. Mit den TV- und Zuschauer-Einnahmen würden die Bayern vom DFB quasi eine Ablöse bekommen. Bei vielen BVB-Fans kommt diese Idee überhaupt nicht gut an.

Der Twitter-User Don Tuppi (@DonTuppi1909) etwa schreibt: „Ich könnte jeden Verein verstehen, der sich weigert, seine Spieler für ein Freundschaftsspiel des DFB abzustellen, dessen Einnahmen vollumfänglich an den FC Bayern gehen.“ BVB-Fan Malte Dürr (@DerMalteDuerr) hofft, dass der BVB in diesem Fall keine Spieler abstellen würde. „Ich hoffe, fordere und gehe auch davon aus, dass der BVB seine Spieler nicht für ein Witz-Spiel zwischen dem FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft zur Verfügung stellt“, schreibt er. Twitteruser Körner Borussen Oppa (@19Micha09) schreibt zudem mit einem ironischen Unterton: „Finde das großartig, dass Reus, Brandt, Can und Schulz die Ablösesumme für Hansi Flick einspielen werden.“

Mit dpa-Material.


Schlagworte:
Lesen Sie jetzt