Für Piszczek kommt das Derby zu früh - BVB-Hoffnung bei Wolf

Öffentliches Training

1800 Fans geben dem BVB beim öffentlichen Training am Donnerstag Rückenwind fürs Revierderby. Personell gibt es Hoffnungsschimmer - Piszczek und Wolf stehen wieder auf dem Platz.

Dortmund

, 25.04.2019, 12:38 Uhr / Lesedauer: 2 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April

Der BVB bereitet sich auf das Revierderby vor - hier gibt's die Bilder des öffentlichen Trainings in Brackel.
25.04.2019
/
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner
Öffentliches BVB-Training in Brackel am 25. April.© Guido Kirchner

Jadon Sancho schrieb auf Trikots, auf T-Shirts, auf Plakate. Er lächelte mit Engelsgeduld für Selfies in unzählige Handys - für den Engländer, einen erklärten Fan-Liebling beim Anhang der Borussia, verlängerte sich die nur knapp 40-minütige Einheit noch deutlich.

Endgültige Entscheidung fällt am Freitag

Gut, dass sich Sancho bei der Einheit zuvor die Kräfte einteilen konnte. Zwei Tage vor dem mit Spannung erwarteten 154. Pflichtspiel-Derby zwischen Schwarzgelb und Königsblau fuhr Trainer Lucien Favre die Belastung deutlich herunter. Ein Teil der Mannschaft lebte ihre Spiellaune im Kreisspiel aus, eine zweite Gruppe absolvierte ein Torschusstraining auf den Kasten von U23-Torhüter Jonas Hupe, für den die Einheit damit am intensivsten war.

Für Piszczek kommt das Derby zu früh - BVB-Hoffnung bei Wolf

Marius Wolf absolvierte am Donnerstag eine Laufeinheit. © Groeger

Mit in der Kreisspiel-Gruppe: Lukasz Piszczek, der der lockeren Einheit unter den Augen der Fans noch eine Laufeinheit auf einem der Nebenplätze folgen ließ. Sein Partner dabei, unbeobachtet von den meisten Kameras: Marius Wolf. Das Rechtsverteidiger-Duo, so ist der Plan, soll am Freitag einen Trainingsversuch im Mannschafts-Kreis starten - danach wird die Entscheidung fallen, ob Favre gegen Schalke mit einem oder gar beiden zuletzt verletzten Außenverteidigern planen kann. Favre schränkte auf der Pressekonferenz ein: „Die Chance, dass Piszczek im Kader stehen wird, ist sehr gering.“ Der Rest des Kaders - bis auf den langzeitverletzten Achraf Hakimi sowie Dan-Axel Zagadou - ist einsatzbereit.

„Klar sind wir der Favorit“

So oder so war die Ausgangslage vor dem Spiel der Spiele im Ruhrgebiet selten so klar, die Favoritenrolle selten so eindeutig verteilt. „Schalke kämpft gegen den Abstieg, wir spielen um die Meisterschaft, klar sind wir der Favorit“, sagt auch Thomas Delaney. „Klar ist aber auch, dass die Tabelle in diesem speziellen Spiel nichts bedeutet.“ Sportdirektor Michael Zorc erklärte: „Es geht darum, dass wir unsere Hausaufgaben erledigen.“

Anders als in Gelsenkirchen, wo wenig verwunderlich die Anspannung auch im Training erkennbar war, hat das Dortmunder 4:0 in Freiburg für eine gelöste Stimmung in den schwarzgelben Reihen gesorgt, die den BVB auch durch diese Trainingswoche trug. Die Vorfreude soll größer sein als der Druck, im Titel-Zweikampf mit den Bayern nicht nachlassen zu dürfen. Dortmund kann und will vorlegen, und Delaney verspürt richtig Lust auf Samstag. Es könnte ein Spiel so ganz nach dem Geschmack des Dänen werden. „Möglich, dass es nicht schön anzusehen sein wird, ich rechne mit viel Kampf“, meinte er. Und keinesfalls ließen sich aufgrund der vergangenen Ergebnisse Rückschlüsse auf den Ausgang ziehen. „Wir gewinnen 4:0, sie verlieren 2:5. Aber es wird deshalb nicht 9:2 für uns ausgehen.“

Sancho erfüllt zahlreiche Autogrammwünsche

Dass am Ende der BVB jubeln darf, dafür soll vor allem auch wieder Jadon Sancho sorgen. Nach gut 50 Minuten hatte er alle Autogrammwünsche erfüllt. Auch er hatte dann endlich Feierabend.

Lesen Sie jetzt