1:1 gegen Sunderland offenbart BVB-Probleme

Götze-Comeback in Altach

Wie viel Arbeit so eine deutliche Umgestaltung einer Mannschaft zu Beginn der Saison mit sich bringt, das bekam Thomas Tuchel im vorletzten Test vor dem Pflichtspiel-Auftakt im Supercup gegen den FC Bayern mit unangenehmer Klarheit vor Augen geführt. 1:1 (1:0) endete der Test gegen den AFC Sunderland.

BAD RAGAZ

, 05.08.2016, 21:12 Uhr / Lesedauer: 2 min
1:1 gegen Sunderland offenbart BVB-Probleme

Mario Götze (M.) gab gegen Sunderland sein BVB-Comeback.

Es war ein Test, der offenlegte, dass die Eingewöhnung der neuen Spieler an System und Abläufe des BVB-Spiels nach Tuchel-Art noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Wild gestikulierend an der Seitenlinie

Man sah Dortmunds Trainer in den ersten 45 Minuten wild gestikulierend an der Seitenlinie, mit beschwichtigender Gestik, die sagen wollte, dass er gern weniger Risiko im Passspiel gesehen hätte. Adressat jedes Mal: Dortmunds neuer Innenverteidiger Marc Bartra, der den Raum öffnenden Pass in die Spitze erzwingen wollte, was selten ein gutes Mittel ist.   

Thomas Tuchel zum Debüt von @MarioGoetze, @Andre_Schuerrle und @RaphGuerreiro#bvbsafcpic.twitter.com/g3gd1HRiUa

— Borussia Dortmund (@BVB)

Und man sah Tuchel auf Ousmane Dembele einreden, was aufgrund der Sprachbarriere und auch der räumlichen Entfernung nicht so einfach war. Wie Dembele taktisch die Position rechts offensiv interpretierte, ließ Tuchel einige Male die Haare raufen.

Abstimmung in der Defensive verbesserungswürdig

Dass der Neuzugang von Stade Rennes taktisch hinzulernen muss, war allerdings keine große Neuigkeit. Dass er pfeilschnell ist, davon bekamen die 5238 Zuschauer im östereichischen Altach allerdings auch einige Kostproben. Das einzige Tor der ersten Hälfte bereitete er mit einem tollen Antritt vor, seine Flanke beförderte Sunderlands Kone per Kopf vor die Füße von Nuri Sahin, der eine gute erste Hälfte spielte und seine Leistung mit dem trockenen Schuss zum 1:0 belohnte (17.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: AFC Sunderland - BVB 1:1 (0:1)

Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.
05.08.2016
/
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Fußball, 1. Bundesliga, Saison 2016/2017, Trainingslager Borussia Dortmund mit dem Testspiel AFC Sunderland - Borussia Dortmund am 05.08.2016 in Altach, Österreich.Dortmunds Mario Götze am Ball.Foto: Guido Kirchner© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa/Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa/Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa/Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa/Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa/Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Testspiels zwischen dem AFC Sunderland und Borussia Dortmund.© Foto: dpa

Vor allem die Verbesserung der Abstimmung zwischen den beiden Dortmunder Innenverteidigern und zwischen Bartra und Marcel Schmelzer auf der linken Seite dürfte ein Schwerpunkt der nächsten Trainingstage hier in der Schweiz werden. Da gab es doch einige Lücken, vor allem das Vorrücken nach Ballgewinn geschah einige Male ohne die nötige Absicherung.

Ungestüme Art

Weiter ohne die erst am Montag ins Training eingestiegenen Weigl, Götze, Schürrle, Piszczek und Guerreiro ging es in die zweiten 45 Minuten. Mikel Merino ersetzte Bartra, Aubameyang und Mor kamen für Dembele und Rode. Roman Weidenfeller rückte ins Tor.

Vor allem der junge Mor, dessen ungestüme Art der eines ungezähmten Wilfpferdes ähnelt, konnte dann schnell mit zwei Abschlüssen auf sich aufmerksam machen. Defensiv aber blieb das Gebilde wackelig, was auch der dann nicht mehr unverdiente Ausgleich Sunderlands zeigte. Aus dem Halbfeld schlugen die Engländer einen Freistoß scharf vor das Dortmunder Tor, Merino kam nicht an den Ball, Ramos konnte Torschütze Lamine Kone nicht folgen - dessen Kopfball schlug unhaltbar für Weidenfeller ein (65.).

Götze gibt Comeback

Kurz danach hatte das Warten auf das Comeback von Mario Götze, der schon beim Verlesen der Dortmunder Ersatzspieler den lautesten Applaus bekommen hatte, endgültig ein Ende. Mit Götze kamen auch alle anderen Akteure, die als letzte ins Training eingestiegen waren, Tuchel stellte zudem auf ein 4-1-4-1 um.  

Emre Mor hatte dann das 2:1 nach schönem Pass von Schürrle in die Tiefe auf dem Fuß, nachdem er den Torhüter schon ausgespielt hatte, wurde sein Schuss von van Aanholt vor der Linie geblockt (77.).

Lesen Sie jetzt