09 Pokal-Fakten: Gerissene BVB-Serie und historische Rote Karte für Rose

Borussia Dortmund

Zuletzt riss eine lange BVB-Serie gegen Borussia Mönchengladbach. Dortmund geht dennoch mit Rückenwind ins DFB-Pokal-Duell gegen den zukünftigen Trainer. Die 09 Fakten zum Viertelfinale.

Dortmund

, 02.03.2021, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sah als erster Trainer die Rote Karte: Marco Rose.

Sah als erster Trainer die Rote Karte: Marco Rose. © imago / Kolvenbach

01.) Viertes Duell im Pokal: Beide Borussias treffen zum vierten Mal im DFB-Pokal aufeinander. Es ist das erste Aufeinandertreffen im Viertelfinale. Zuvor spielte man immer in der zweiten Runde gegeneinander - zuletzt in der vergangenen Saison. Am 30. Oktober 2019 setzte sich Borussia Dortmund nach 90 Minuten mit 2:1 durch. In den anderen beiden Partien hatten die Fohlen die Nase vorn: 2003 gewannen sie mit 2:1, 1986 mit 6:1. In allen drei Begegnungen zog jeweils die Heimmannschaft in die nächste Runde ein.


02.) Viertelfinale-Pause beendet: Es ist der erste Einzug der Dortmunder ins Viertelfinale des DFB-Pokals seit der Saison 2016/17. Damals holte der BVB den Titel in Berlin. Danach war jedoch dreimal hintereinander im Achtelfinale Schluss. Gladbach schied in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils in der zweiten Runde aus - im vergangenen Jahr gegen den BVB.

03.) Dortmund feierte häufiger: Bei den gewonnen Titeln im DFB-Pokal hat der BVB die Nase vorn. Viermal gewannen die Schwarzgelben (1965, 1989, 2012, 2017) den Wettbewerb, dreimal die Fohlen (1960, 1973, 1995). In der Saison 11/12 sicherte sich Dortmund sogar das Double aus Pokal und Meisterschaft. Das gelang dem VfL noch nie.


04.) Gladbachs Motor stottert: Borussia Mönchengladbach gewann das erste Spiel der Bundesliga-Rückrunde mit 4:2 gegen Borussia Dortmund, gewann danach allerdings kein Liga-Spiel mehr. Am Samstag gab es Last-Minute-Niederlage bei RB Leipzig. Dortmund gewann seine vergangenen drei Pflichtspiele - in Sevilla (3:2), auf Schalke (4:0) und gegen Bielefeld (3:0).

05.) Aller guten Dinge sind drei: Mit jeweils drei Treffern sind Jadon Sancho (BVB) und Patrick Herrmann (Mönchengladbach) die erfolgreichsten Pokal-Torschützen ihrer Teams.


06.) Rose sieht Rot: Gladbachs aktueller und Dortmunds zukünftiger Trainer Marco Rose bekam im letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften im Pokal die Rote Karte gezeigt, weil er sich heftig über eine Ecken-Entscheidung des Schiedsrichters aufgeregt hatte. Es war eine historische Karte, denn die Regelung wurde erst zur Saison 2019/20 eingeführt.

07.) Schwarzgelb mit Polster im historischen Vergleich: 102 Mal kam es in Pflichtspielen zum Borussen-Duell. Die bessere Bilanz verbucht Borussia Dortmund für sich. 42 Mal gingen die Schwarzgelben siegreich vom Platz, 32 Mal die Fohlen. 28 Mal trennte man sich unentschieden.


08.) Serie gerissen - Fluch besiegt: Zwölf Spiele in Serie hatte Mönchengladbach gegen Dortmund verloren - fast sechs Jahre hielt diese Negativserie, die mit dem 4:2-Heimsieg der Fohlen im Januar ihr Ende fand.

09.) Der Weg ins Viertelfinale: Der BVB hatte sich in der ersten Runde mit 5:0 bei Drittligist MSV Duisburg durchgesetzt. Über ein 2:0 bei Zweitligist Eintracht Braunschweig sowie ein 3:2 nach Verlängerung gegen den SC Paderborn, ebenfalls Zweitligist, zogen die Dortmunder in die Runde der letzten Acht ein. Mit Siegen gegen die Regionalligisten FC Oberneuland (8:0) und SV Elversberg (5:0) sowie bei Bundesligakonkurrent VfB Stuttgart (2:1) qualifizierten sich die Fohlen fürs Viertelfinale.

Lesen Sie jetzt