BVB kehrt im Europapokal nach Hamm zurück

BVB-Handball-Frauen

Damit hat kaum noch jemand gerechnet. Die BVB-Handballerinnen tragen das Hinspiel im EHF-Pokal gegen Craiova nun doch in Hamm aus. Der Anwurf am 11. November ist jedoch zu ungewohnter Zeit.

Dortmund

, 25.10.2018, 17:47 Uhr / Lesedauer: 2 min
Rückkehr nach Hamm: Wie schon gegen Zalau spielt der BVB auch gegen Craiova in der Westpresse Arena.

Rückkehr nach Hamm: Wie schon gegen Zalau spielt der BVB auch gegen Craiova in der Westpresse Arena. © Peter Ludewig

Borussia Dortmund trägt sein Heimspiel in der dritten Qualifikationsrunde des EHF-Pokals in der Westpress Arena in Hamm aus. Das teilte der Handball-Bundesligist am Donnerstagnachmittag mit. Das Hinspiel gegen den Titelverteidiger SCM Craiova aus Rumänien findet am 11. November statt. Anwurf ist um 13.30 Uhr. Der BVB kann damit auf seine Wunsch-Halle zurückgreifen, in der die Schwarzgelben bereits das Weiterkommen in der zweiten Runde des Wettbewerbs gegen den HC Zalau (24:10) klargemacht haben.

„Nach den tollen Eindrücken und der fantastischen Stimmung bei unserem letzten Auftritt in Hamm war es unser klarer Wunsch, auch das kommende Europapokal-Heimspiel gegen den rumänischen Titelverteidiger SCM Craiova wieder in der Westpress Arena austragen zu können“, sagte der stellvertretende Abteilungsvorstand des BVB, Andreas Bartels, laut Mitteilung. „Wir bedanken und bei ASV-Geschäftsführer Franz Dressel und Christoph Dressel aus der Geschäftsleitung der Westpress Arena für ihre Unterstützung.“

ASV Hamm-Westfalen verschiebt Partie um eine Stunde

Grund für den frühen Anwurf-Termin ist das Heimspiel des ASV Hamm-Westfalen gegen den Wilhelmshavener HV am selben Tag. Der Handball-Zweitligist verschiebt seine Partie um eine Stunde nach hinten - Anwurf ist nun 18 Uhr. Nur so könne ein reibungsloser Ablauf beider Partien gewährleistet werden. Ohne das Entgegenkommen der Vereine wäre eine Rückkehr des BVB nach Hamm ohnehin nicht möglich gewesen. „Die BVB-Damen zu Gast zu haben, ist toll und wurde auch von unseren Zuschauern gut angenommen. Von daher sind wir froh, dass wir eine Lösung gefunden haben, die ein weiteres Spiel in Hamm ermöglicht“, erklärte Dressel.

Wie schon gegen Zalau, als 1350 Zuschauer den BVB in Hamm unterstützten, hoffen die Verantwortlichen gegen Craiova auf ein volles Haus. „Wir wünschen uns eine ausverkaufte Arena mit fantastischer Atmosphäre, von der unser Team getragen wird“, so Bartels.

Wegen des Europapokalspiels wird das ursprünglich für den 10. November angesetzte Bundesliga-Heimspiel des BVB gegen den Buxtehuder SV vorverlegt. Die Partie findet nun bereits am 7. November in der Sporthalle Bleichstein in Herdecke statt. Anwurf ist um 19.30 Uhr.

Tickets für das Spiel gegen SCM Craiova können ab sofort unter handball@bvb.de vorbestellt werden. Karten kosten 5 Euro für Erwachsene, ermäßigte Ticketes 2 Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen 1 Euro.