Nach Besuch der Lünschen Mess vermisste Mädchen sind wieder da

Redakteurin
Nach einem Besuch der Lünschen Mess verschwanden drei Teenager-Mädchen scheinbar spurlos. Nach gut 36 Stunden fand die Polizei sie wohlbehalten in Duisburg. © RN Lünen
Lesezeit

Seit dem späten Samstagabend waren drei Bergkamener Mädchen vermisst worden. Sie waren auf der Lünschen Mess, wohin sie gegen 18 Uhr mit dem Bus gefahren waren. Ebenfalls mit öffentlichen Verkehrsmitteln wollten sie am Abend wieder zurückkommen und gegen 22.30 Uhr am Busbahnhof in Bergkamen abgeholt werden. Doch dort kamen sie nicht an.

Am späten Sonntagabend startete die Polizei eine deutschlandweit gestreute Vermisstenmeldung, weil es seit 21.30 am Samstagabend keinen Kontakt mehr zu den Jugendlichen gegeben hatte. Die 15, 16 und 17 Jahre alten Mädchen schienen spurlos verschwunden zu sein. Die Polizei ging davon aus, dass sie gegen 22 Uhr in Lünen in einen Bus gestiegen waren.

In Duisburg angetroffen

Am Montagvormittag tauchten die Mädchen dann aber wohlbehalten wieder auf. Im Rahmen polizeilicher Fahndungsmaßnahmen waren die drei jungen Mädchen in Duisburg angetroffen worden. Augenscheinlich fehlte ihnen nichts. Warum sich die jungen Mädchen heimlich abgesetzt hatten, wurde nicht bekannt.

Die Polizei nahm daraufhin die Öffentlichkeitsfahndung zurück und bat die Medien, die zuvor veröffentlichten Lichtbilder sowie die persönlichen Daten der Mädchen nicht mehr zu verwenden und zu löschen.

Nach der Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung haben wir diesen Text aktualisiert.