Zigarettenautomat in Ahaus gesprengt – doch die Täter hatten Pech

Zeugen gesucht

Unbekannte Täter haben am Freitagabend in Ahaus einen Zigarettenautomaten gesprengt. Doch das hat sich für sie nicht gelohnt. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall.

Ahaus

, 29.12.2019, 12:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zigarettenautomat in Ahaus gesprengt – doch die Täter hatten Pech

Ein Zigarettenautomat in Ahaus wurde gesprengt (Symbolbild). © picture-alliance/ dpa

Es war circa 20.45 Uhr am Freitagabend, als ein Knall durch ein Ahauser Industriegebiet schallte. Unbekannte Täter haben an der Ecke Kruppstraße/Boschstraße versucht, einen Zigarettenautomaten aufzusprengen – allerdings mit mäßigem Erfolg.

Wachdienst störte die Täter

Nach Angaben der Polizei wurde der Automat zwar stark beschädigt, Beute konnten die Täter aber vermutlich nicht machen. Denn plötzlich tauchte ein Mitarbeiter eines Wachdienstes auf, der die Täter möglicherweise störte, sodass sie die Tat nicht abschließen konnten.

Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall. Hinweise an die Kripo in Ahaus unter Tel. (02561) 9260.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt