Zahnarzt-Sprecher: „Niemand sollte auf den Zahnarztbesuch verzichten“

dzCoronavirus

Beim Zahnarzt kann der empfohlene Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden. Trotzdem sollte man nicht auf eine notwendige Behandlung verzichten. Fragen und Antworten zum Thema.

Ahaus

, 19.04.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Beim Thema Coronavirus und den damit verbundenen Einschränkungen gibt es in allen Bereichen viele offene Fragen. Auch beim Thema Zahnarzt sind sich einige Patienten unsicher, weiß Zahnarzt Dr. Ulrich Munkes, Bezirksstellenvorsitzender Ahaus – Coesfeld. Er gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

? Wer kann und darf noch zum Zahnarzt gehen?

„Bei aller Zurückhaltung in diesen schweren Zeiten kann die Lösung nicht sein, den Zahnarztbesuch zu unterlassen, wenn eine Behandlung erforderlich ist“, sagt dazu Dr. Ulrich Munkes. Wer keinerlei Symptome einer Viruserkrankung aufweist, kann sich deswegen auf jeden Fall an seinen Zahnarzt wenden.

? Wie verhält es sich bei erkrankten Menschen?

Patienten, die Erkältungssymptome haben, sollten nicht ohne vorherige Absprache in die Zahnarztpraxis gehen. Im Telefongespräch werde der Zahnarzt bei diesen Patienten die Notwendigkeit einer Behandlung besonders kritisch prüfen, so Ulrich Munkes.

Das gleiche gilt auch für Patienten, die sich wegen einer Covid19-Infektion oder des Verdachts in einer behördlichen Quarantäne befinden: Auf jeden Fall vorher anrufen und die Situation schildern.

? Wo werden diese Menschen dann behandelt?

Die Praxis wird diese Patienten an speziell eingerichtete Zentren weiterleiten. In der Region steht dafür unter anderem die Zahnklinik in Münster bereit.

? Welche Schutzmaßnahmen werden beim Zahnarzt ergriffen?

„Die Zahnärzteschaft ist aufgrund des ohnehin sehr hohen Hygienestandards in den Praxen auch in dieser Zeit in der Lage, Behandlungen in gewohnter Qualität und Sicherheit durchzuführen“, meint Ulrich Munkes.

Schon immer tragen seinen Angaben nach die Zahnärzte und deren Mitarbeiter Schutzmasken, Brillen und Handschuhe. Alle Instrumente werden mit großem Aufwand aufbereitet, sterilisiert und frisch aufgelegt, der Behandlungsraum desinfiziert.

Jetzt lesen

In den meisten Zahnarztpraxen stehen auch für die Patienten Möglichkeiten zum Händewaschen und Desinfizieren zur Verfügung. „Kein Patient muss sich Sorgen machen, er könne sich in einer Zahnarztpraxis infizieren“, sagt Ulrich Munkes.

? Wie läuft der Zahnarztbesuch ab?

Damit nicht zu viele Patienten gleichzeitig in der Praxis sind, wird das Praxisteam schon am Telefon das Vorgehen erklären. Der Zahnarzt klärt die notwendigen Behandlungen mit dem Patienten ab.

„Die Verhaltensregeln der offiziellen Stellen werden natürlich auch in der Praxis eingehalten, soweit dies mit der zahnärztlichen Tätigkeit vereinbar ist. Es unterbleibt also das Händeschütteln, im Gespräch wird der Abstand eingehalten. Behandlungen finden nur unter den hygienischen Vorsichtsmaßnahmen statt“, erklärt Ulrich Munkes.

Lesen Sie jetzt