Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Ahaus

28.01.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

3000 Euro für guten Zweck

Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Das Ottensteiner Unternehmen Terhalle Holzbau spendet jeweils 1500 Euro an den Eltern- und Freundeskreis für Menschen mit Behinderung Ahaus und an die Kinderkrebshilfe Münster. Zusammengekommen ist das Geld bei der Weihnachtstombola der Belegschaft. Josef Terhalle übergab die Spende an Herbert Benkhoff (r.), Kassierer des Eltern- und Freundeskreis. Die Spende will der wohltätige Verein für verschiedene Freizeitmaßnahmen, unter anderem für die Karnevalsfeier, einsetzen. © privat

Heimatfreunde auf Wintergang

Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Der Heimatverein Ottenstein ist mit einem Wintergang bei sehr guter Beteiligung in das neue Jahr gestartet. Es war, so die einhellige Meinung, ein gelungener Nachmittag. © privat

Ehrungen für THW-Mitglieder

Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Das Technische Hilfswerk hat drei Helfer im Ortsverband Ahaus für ihr langjähriges Engagament geehrt. Bei einem Festakt übergab in Anwesenheit des stellvertretenden Regionalstellenleiter Alfred Ziffels (2.v.l.), des Kreisbeauftragten Lutz Schabbing (l.) und des Ortsbeauftragten aus dem Ortsverband Ahaus Stefan Wigger (r.) nahmen Robert Ostendarp für zehn Jahre (in Abwesenheit), Markus Lefering für 20 Jahre und Kay Önning-Fischer für 30 Jahre Mitgliedschaft ihre Ehrenurkunden in Empfang. © privat

25 Jahre „Die Holzwürmer“

Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Der Männerkegelclub „Die Holzwürmer“ hat sein 25-jähriges Kegeljubiläum in der Gastätte Räckers-Erning in Ottenstein gefeiert. Die Kegelbrüder freuen sich auf viele weitere gemeinsame Jahre. © privat

Ottensteiner Senioren wählen Vorstand

Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Bei der Generalversammlung der Ottensteiner Seniorengemeinschaft St. Georg wurde Josef Osterhues für weitere zwei Jahre als Vorsitzender bestätigt. Das Vorstandsteam besteht nun aus (v.l.) Hubert Hueske, Ludwig Boyer, Marlies Upgang, Anni Leveling, Luise Boll, Josef Pesenacker, Martha Terbrack, Erich Richters, Manfred Abbing und Josef Osterhues. © privat

Medienscouts bilden sich fort

Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Die Medienscouts Franzi Kahlert (Klasse 9), Fabian Buss, Thilo Müller und Luca Sunke (alle Klasse 8c) haben mit Beratungslehrer Markus Hemsing am Workshop „#whatthefake – Meinungsbildung im Netz“ teilgenommen. Im Borkener Kreishaus hatten sich Medienscouts aus dem Kreis zusammengefunden, um Themen für den Safer Internet Day am 11. Februar zu erarbeiten. So erweiterten die Schüler ihre Medienkompetenz und widmeten sich Themen, die sie dann mit Siebtklässlern am AHG aufbereiten. Franzi, Fabian, Thilo und Luca beschäftigten sich mit „Memes“: Internetbotschaften aus Bildern, Texten, Blogs oder Internetseiten, die sich wie ein Lauffeuer im Netz verbreiten können. Zudem erstellten die AHG’ler einen Podcast zum Thema „Sexting“. © privat

Unterstützung für das Haus Abraham

Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Der Vorsitzende des Hilfswerks des Rotary-Clubs Coesfeld Dr. Gerhard Niemeier (r.) und sein Stellvertreter Joachim Stüber (4.v.l.) haben dem Haus Abraham 500 Euro gespendet. Begrüßt wurden sie vom stellvertretenden Vorsitzenden Rudolf Elsebusch (M.), Diakon Michael Koopmann (l.) und Diakon Josef Korthues (2.v.l.). Das Geld kommt dem Verein zur Gewährung von Hilfen für Männer in Not Ahaus zugute. Der Verein hilft Männern in Not durch Gewährung von Unterkunft, Verpflegung, Beratung und Hilfe zur Selbsthilfe. Das geschieht in erster Linie im „Haus Abraham“. An den Kosten des Hauses beteiligt sich auch die Stadt Ahaus mit rund 36.700 Euro. © privat

Ahauser DLRG bildet Wasserretter aus

Wir sind Ahaus: Spenden, Schüler und Schwimmer

Die DLRG-Ortsgruppe Ahaus hat sich umfangreich um die Ausbildung ihrer Mitglieder gekümmert. Die Wasserretter wurden erfolgreich fit gemacht, um den Dienst am Gronauer Drilandsee zu unterstützen. Nach erfolgreicher Prüfung wurde das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze an folgende Teilnehmer verliehen: Margot Schücker, Anke Blömer, Laura Schwietering, Hannah Kappenstiel, Nico Springer, Hanna Bauch, Wilken Garming, Brigitte Müller-Wenderdel, Svenja Naber, Paulina Helmich, Emil Vallböhmer, Frank Vallböhmer, Jakob Wolf und Philipp Severiens. Das Rettungsschwimmabzeichen in Silber erhielten Anna-Lena Ikemann, Sina Hübers, Tessa Hoffmann, Zoe Hoffmann, Sina Benker, Maja Kösser, Frida Blisniewski und Hannah Herten. Ausgebildet wurden alle Teilnehmer von Birgit Reehuis, Daniel Lendering und Markus Reehuis. Unterstützt wurden die Ausbilder durch Werner Bütterhoff, Sebastian Honrath, Theo Leuermann und Justus Kaulingfrecks. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte: