Weniger als 500 Babys geboren

Standesamtstatistik 2009

AHAUS Die Zahl der Geburten in Ahaus nimmt weiter ab. Erstmals seit vielen Jahren beurkundete des Ahauser Standesamt im Jahr 2009 weniger als 500 Geburten. Im Vorjahr waren es noch 541. In den 90er Jahren waren im St. Marien-Krankenhaus sogar bis zu 900 Neugeborene gezählt worden.

von Von Stefan Grothues

, 04.01.2010, 17:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Ahaus wurden im Jahr 2009 weniger als 500 Babys geboren.

In Ahaus wurden im Jahr 2009 weniger als 500 Babys geboren.

Darüber hinaus wurden vor dem Standesbeamten drei gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften geschlossen, zwei männliche und eine weibliche. Wie sich der Geburtenrückgang der letzten Jahrzehnte an den Schulen auswirkt, geht aus einer ebenfalls am Montag veröffentlichten Statistik der Landesdatenverarbeitungszentrale IT: NRW hervor. Die Zahl der Ahauser Grundschüler sank allein in den letzten zehn Jahren um über 500 auf 1874 und erreichte damit wieder den Stand von 1980. In den vergangenen drei Jahrzehnten hat sich die Zahl der Hauptschüler auf knapp 964 meher als halbiert. Die Zahl der Realschüler schnellte sei 1980 von 701 auf 1764 in die Höhe. Die Zahl der Gymnasiasten blieb im Vergleich zum Jahr 1980 mit 2105 nahezu konstant.   

  • Leo (8)
  • Jonas (4)   
  • Tim (4)   
  • Fabian (4)                                      
  • Nico, Tom, Niklas, Moritz, Jan, Max und Leonhard (alle 3),
  • Leon, David, Jakob Leo, Johannes, Wilm, Henri, Matteo, Maximilian, Simon und Paul. (alle 2)
  • Mia (5)
  • Sophia (4)
  • Charlotte(4)                                      
  • Lena, Greta, Lina, Finja, Lotta, Johanna, Emma, Lea (alle 3),
  • Sarah, Jana, Franziska, Theresa, Lea Sophie, Marlene, Annika, Klara, Pia, Anna, Judith und Luise (alle 2)
Lesen Sie jetzt