Was Wochenende wichtig wird: Mahnwache aufgegeben und Sorgen ums Wasser

Der Tag kompakt

Die Landwirte der Mahnwache „Land schafft Verbindung“ sind auf ihre Betriebe zurückgekehrt – weil die Ernte ansteht. In Doemern hat man andere Sorgen: Der Ölbach lag schon wieder trocken.

Ahaus

, 20.06.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Mahnwache in Münster ist aufgelöst. Zum Abschluss formierten sich die Traktoren noch einmal zu einem Schriftzug. Die Initiative Land schafft Verbindung sucht weiter das Gespräch mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD).

Die Mahnwache in Münster ist aufgelöst. Zum Abschluss formierten sich die Traktoren noch einmal zu einem Schriftzug. Die Initiative Land schafft Verbindung sucht weiter das Gespräch mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). © Land schafft Verbindung

Das sollten Sie lesen:

Das Wetter:

Das Wochenende beginnt trocken und sonnig: Die Temperaturen klettern am Samstag auf 31 Grad. Regen steht erst einmal nicht an. Der Sonntag fühlt sich sogar noch ein bisschen wärmer an: Weil der Wind nicht so stark weht und weniger Wolken am Himmel stehen, fühlen sich die 23 Grad auf dem Thermometer an wie 28 Grad. Bei 7,6 Sonnenstunden soll es komplett trocken bleiben.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt