Was Sie Donnerstag wissen sollten: Keine Impftermine, Metzger schließt

Der Tag kompakt

Die Impftermine in Velen sind zeitweise ausgebucht. In Vreden schließt ein Metzger für immer. In Heek ist ein Wohnpark für Senioren geplant und ein Song aus Stadtlohn geht um die Welt.

Ahaus

, 28.01.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Termine im Impfzentrum Velen sind zweitweise ausgebucht.

Die Termine im Impfzentrum Velen sind zweitweise ausgebucht. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Das sollten Sie wissen:

  • Die Impftermine im Impfzentrum Velen sind zeitweise ausgebucht. Das bestätigt auch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, die für die Vergabe zuständig ist. Aber die Situation ändere sich täglich.

  • Der Metzger Kömmelt in Vreden schließt zum Monatsende endgültig die Türen. Fleischerei-Inhaber Paul Kömmelt stimmt das sehr traurig, aber er sieht keine andere Möglichkeit.

  • Wohnraum ist in Heek nicht im Überfluss vorhanden. Gerade für Menschen im Alter, die sich wohntechnisch verkleinern möchten, gibt es kaum Angebote. Das soll sich zukünftig nachhaltig ändern.

  • Als Teil eines Quartetts war Michael Wißing 2017 von der SpVgg Vreden II zum FC Vreden gewechselt. Zum 1. Juli tritt dieser nun den Rückweg an. Der vierte Neuzugang beim Bezirksligisten.

  • In einem Karton ausgesetzt, schwer verletzt und völlig verwahrlost fand eine Familie in Ottenstein ein Kaninchen. In Julias Tierheim kümmert man sich seitdem um das Tier – mit Erfolg.

  • Haifisch Johnny wäscht sich die Flossen. Dieser Song aus Stadtlohn geht um die Welt. Musiker covern ihn auf Schwedisch, Türkisch oder Spanisch. Jetzt schaffte er auch den Sprung ins Fernsehen.

  • Mit seinen Jugendfreunden hat der Oedinger Felix Höper die Deutschrap-Gruppe „Kollektiv“ gegründet. Ihr erstes Video wurde bereits tausendfach geklickt. Zeitnah folgt das erste Album

Das Wetter:

In Ahaus sollte der Schirm nicht vergessen werden. Es regnet den ganzen Tag, die Temperaturen liegen zwischen 1 und 3 Grad. Nachts kommt es zu Sprühregen bei Tiefsttemperaturen von 2 Grad. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 15 und 32 km/h erreichen.

Hier „blitzt“ der Kreis Borken

Gronau: Friedensweg | In den Kämpen | Von-Steuben-Straße

Wichtig: Eine Gewähr dafür übernimmt die Redaktion nicht. Eine Änderung dieser Planung aus unvorhersehbaren organisatorischen oder örtlichen Gründen bleibt vorbehalten.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt