Was Sie am Mittwoch wissen sollten: Schnellteststellen und Taynara Wolf

Der Tag kompakt

Wie finanzieren sich eigentlich die Corona-Teststellen und wirft das Ganze einen Gewinn ab? Wir haben exemplarisch nachgehakt. Und: Was macht eigentlich das Stadtlohner Modell Taynara Wolf?

Ahaus

, 28.04.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Corona-Teststellen gibt es auch in Ahaus einige. Wir haben nachgefragt, wie es mit der Finanzierung und Gewinnen aussieht.

Corona-Teststellen gibt es auch in Ahaus einige. Wir haben nachgefragt, wie es mit der Finanzierung und Gewinnen aussieht. © picture alliance/dpa

Das sollten Sie wissen:

  • Natürlich gibt es sie auch in Ahaus: Corona-Teststellen, die Bürgerinnen und Bürger kostenlos testen. Doch wie finanzieren sich die Teststellen und machen sie Gewinne? Wir haben nachgehakt.
  • Nur einem Team musste die TG Stadtlohn/Ahaus I in der Sommersaison 2020 den Vortritt lassen, nun will sie erneut angreifen – trotz des ungewissen Starts. Man stellt sich dazu anders auf.

Das Wetter:

In Ahaus und Umgebung ist es morgens locker bewölkt und die Temperatur liegt bei 3 Grad. Am Mittag gibt es mehr Wolken als Sonne und die Temperatur steigt auf 17 Grad. Abends ist es bedeckt bei Werten von 11 bis zu 15 Grad. Nachts bleibt es ebenfalls bewölkt bei Tiefsttemperaturen von 7 Grad. Mit Böen zwischen 24 und 30 km/h ist zu rechnen.

Geschwindigkeitskontrollen:

Raesfeld: K50 | K13 | L607

Für die Angabe übernimmt die Redaktion keine Gewähr.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt