Was Sie am Mittwoch wissen sollten: Abschied vom Termin-Shoppen

Der Tag kompakt

In NRW ist das Termin-Shoppen schon wieder Geschichte. Die Ahauser Einzelhändler sind darüber natürlich nicht erfreut. Und: Das Klinikum Westmünsterland verschärft die Besucherregelungen.

Ahaus

, 24.03.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Als Zeitschriftenhändler und Poststelle dürfen Frank und Michaela Schaten ihr Geschäft auch im harten Lockdown weiterführen - aber nur bestimmte Waren verkaufen.

Als Zeitschriftenhändler und Poststelle dürfen Frank und Michaela Schaten ihr Geschäft auch im harten Lockdown weiterführen - aber nur bestimmte Waren verkaufen. © (A) Michael Schley

Das sollten Sie wissen:

  • Die Bürger in NRW müssen sich vom Termin-Shoppen wieder verabschieden. Über die erneute Schließung sind die Ahauser Einzelhändler nicht erfreut. Es müsse „pragmatischere Lösungen“ geben. Ein Stimmungsbild.

  • Heek braucht eine weitere Flüchtlingsunterkunft, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Darum soll sich etwas tun in der Bült. Für das Haus in Nähe zur B70 gibt es aber mehrere Pläne.

  • Das Landhotel Hermannshöhe plant für die Zeit nach Corona: Der Familienbetrieb ist breit aufgestellt und blickt zuversichtlich in die Zukunft. Das verdeutlicht auch ein neues Bauprojekt.
  • Die Ankündigungen der Bund-Länder-Runde haben am Montag bei den Verantwortlichen im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld für weitere Sorgenfalten auf der Stirn gesorgt, wie Willy Westphal berichtet.

Das Wetter:

In Ahaus und der Region gibt es morgens strahlenden Sonnenschein bei Werten von 3°C. Später ist es leicht bewölkt und die Temperatur steigt auf 13°C. Acht Sonnenstunden sind insgesamt drin. Abends ist es bedeckt und die Temperaturen liegen zwischen 8 und 10 Grad. In der Nacht ist es ebenfalls wolkig bei Tiefsttemperaturen von 6°C. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 13 und 37 km/h erreichen.

Geschwindigkeitskontrollen:

Gronau: Steinfurter Straße, Vennstraße, Vereinsstraße

Rhede: Wibbeltstraße, Hardtstraße, Münsterstraße

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt