Was den Pfarrbezirk St. Josef Graes im Jahr 2009 bewegte

Neujahrsempfang

GRAES Volles Pfarrhaus zum Neujahrsempfang in Graes: Schließlich galt es am gestrigen Sonntag Norbert Rehring zu verabschieden, der seit fast drei Jahrzehnten als Organist und Chorleiter die Kirchenmusik in Graes geprägt hat. Gleichzeitig wurde sein Nachfolger Norbert Nienhaus vorgestellt.

von Von Stefan Grothues

, 03.01.2010, 20:22 Uhr / Lesedauer: 2 min

Pfarrer Plaßmann freute sich, dass mit Norbert Nienhaus lückenlos ein neuer Organist und Kirchenchorleiter gewonnen werden konnte. Jetzt sei nur noch die künftige Kinderchorleitung offen. Die Vorsitzende des Pfarrbezirksrat Graes blickte auf das abgelaufene Jahr zurück und hob dabei besonders das vielfältige ehrenamtliche Engagement hervor – „da muss nicht viel geredet werden, das sind alles Selbstläufer.“ Auf „wackeligen Füßen“ stünden allerdings die Ferienspielangebote, weil freiwillige Betreuer fehlten und weil es „Disziplinprobleme“ gegeben habe.

Ein „Aufreger“ sei auch die Installation einer neuen Mobilfunkantenne im Herbst gewesen, erklärte Kirchenvorstandsmitglied Johannes Plate. „Ich war überrascht, dass ich dennoch wieder in den Kirchenvorstand gewählt wurde.“ Kritiker hatten eine Verschandelung des Kirchturms angeführt. Inzwischen ist die Antenne verkleidet und die Aufregung verflogen. Plate hob hervor, dass die Gemeinde nun nicht nur neue Lampen im Turm und einen neuen Sicherungskasten auf Kosten des Mobilfunkbetreibers erhalten habe, sondern sich auch über eine Jahresmiete in vierstelliger Höhe freuen könne. „Wir sind eine große Gemeinde, aber keine reiche Gemeinde“, unterstrich Pfarrer Heinrich Plaßmann. So gelte es umzudenken.

In Ahaus werde daher die Altentagesstätte an der Schlossstraße an den SKF vermietet. Plaßmann: „Das tut weh, aber wir bieten den Senioren im Karl-Leisner-Haus eine Alternative. Wir müssen künftig wohl häufiger mit lieb gewonnenen Dingen abschließen. Wichtig ist es aber, dass wir auch Neuanfänge wagen und zeigen, dass es anderswo auch vorangeht.

Lesen Sie jetzt