Was am Dienstag bei uns wichtig wird: Abriss des Hülsta-Werks und Pläne für Bremer Platz

Der Tag kompakt

In Vreden geht es heute um die Gestaltung des Bremer Platzes. Vier Modelle stehen zur Diskussion. In Heek verschwindet das ehemalige Hülsta-Werk endgültig.

Ahaus

, 18.06.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was am Dienstag bei uns wichtig wird: Abriss des Hülsta-Werks und Pläne für Bremer Platz

Die Hülsta-Gebäude verschwinden. © Falko Bastos

Das wird heute wichtig:

  • Der Mobile Baukulturbeirat für Westfalen tagt heute öffentlich in Vreden, um im Auswahlverfahren für die Bebauung des Bremer Platzes fachlich zu beraten. Vier unterschiedliche Konzepte mit den Namen „Stadtgarten 2020“, „Bremer Haus“, „Forum Bremer Platz“ und „Bremer Tor“ wurden für die Bebauung des Bremer Platzes eingereicht. Diese vier Konzepte wurden in der Sitzung des Rates im März öffentlich vorgestellt. Da sie sehr verschieden sind, sollen externe Fachleute bei der Entscheidungsfindung helfen. Die Sitzung beginnt um 16 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses.
  • Am Landgericht Münster wird der Prozess gegen einen 25-Jährigen fortgesetzt, der in einer Übergangseinrichtung und in einem Supermarkt Menschen bedroht und geschlagen haben soll.

Das sollten Sie wissen:

  • Bis Ende August verschwindet das ehemalige Hülsta-Werk in der Stroot restlos. Schon jetzt steht kaum noch ein Stein auf dem anderen. Mehr als zehn Jahre nach der Schließung rückt die neue Nutzung als Gewerbegebiet in greifbare Nähe.
  • 800.000 Euro soll die neue Vredener Rettungswache kosten. Aktuell liegt man im Zeit- und Kostenplan. Doch es gibt noch Hürden zu überspringen, wie der Kreis Borken als Träger berichtet. Christina Steevens, Architektin des Kreisbetriebes, Landrat Dr. Kai Zwicker, Joachim Hartmann (Stadt Vreden) und Heribert Volmering (Leiter des Fachbereiches Sicherheit und Ordnung beim Kreis Borken) und Bürgermeister Christoph Holtwisch nahmen jetzt die Baustelle unter die Lupe.
  • Die Erweiterung des Ida-Kindergartens ist jetzt offiziell eröffnet. Bei einem kleinen Gottesdienst mit Pfarrer Stefan Scho feierten die Kindergarten-Kinder, Eltern und das Kita-Team. 524.000 Euro hat der Anbau gekostet.

Das Wetter:

In Ahaus können sich alle auf sechs Sonnenstunden freuen. Schon morgens scheint die Sonne bei blauem Himmel und die Temperatur liegt bei 16°C. Später ist es vielfach wolkig, gebietsweise kann sich auch die Sonne durchsetzen und die Temperatur steigt auf 29°C. Am Abend ist es in Ahaus bedeckt bei Temperaturen von 22 bis 27°C. Nachts ist der Himmel bedeckt bei einer Temperatur von 19°C.

Die Sonne geht erst um 21.55 Uhr unter.

Hier wird geblitzt:

Der Kreis Borken kontrolliert heute in Stadtlohn an Immingfeldweg, Overbergstraße und Prozeßweg

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.


Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt