Ahaus und die Ortsteile sind mit Hausärzten im Moment noch gut versorgt – auch wenn es in Wessum und Graes keine Praxen gibt. Wie das in ein paar Jahren aussieht, ist eine andere Frage. Denn elf Ärzte in Ahaus und den Ortsteilen stehen relativ kurz vor dem Ruhestand.
Ahaus und die Ortsteile sind mit Hausärzten im Moment noch gut versorgt – auch wenn es in Wessum und Graes keine Praxen gibt. Wie das in ein paar Jahren aussieht, ist eine andere Frage. Denn elf Ärzte in Ahaus und den Ortsteilen stehen relativ kurz vor dem Ruhestand. © picture alliance / Maurizio Gamb
Versorgungsquote

Vorerst sind Ahaus und die Ortsteile gut mit Hausärzten versorgt

Auch wenn es in zwei Ortsteilen keine Hausarztpraxis gibt, ist Ahaus insgesamt gut versorgt. Doch das könnte sich in den nächsten Jahren ändern. Denn einige Ärzte sind kurz vor dem Ruhestand.

Die gute Nachricht: Was Hausärzte angeht, sind Ahaus und die Ortsteile im Moment noch gut versorgt. Die schlechteren: Wessum und Graes werden weiter ohne eigene Hausarztpraxis auskommen müssen. Und in ein paar Jahren sieht alles sowieso noch einmal ganz anders aus, denn etliche Ärzte gehen in den kommenden Jahren in den Ruhestand.

Kassenärztliche Vereinigung fasst vier Kommunen zusammen

Elf Ärzte gehen bald in den Ruhestand

Trend geht von der Landarztpraxis zum Versorgungszentrum

Schwierigkeiten, Ärzte für das Leben auf dem Land zu begeistern

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.