Coronavirus

Video: Vier Ärzte setzen auf digitales System für Impfungen im Next

Bis zu 400 Menschen sollen am Donnerstag im Next geimpft werden. Vier Ärzte setzen dafür auf ein digitales System. Denn nur so sei die Verwaltung hinter der Impfung überhaupt zu stemmen.
Letzte Absprachen, bevor es am Donnerstag losgeht: Für die Impfung im Next arbeiten vier Ärzte mit den Tobit.Labs zusammen. Das Ahauser Softwareunternehmen stellt die Räume und die Software zur Verfügung. © Stephan Rape

Die Software Chayns ist spätestens seit in der Corona-Krise immer mehr getestet wird, in und um Ahaus weit verbreitet. Dr. Stefanie Schmickler, Geschäftsführerin des Augenzentrums Nordwest, und drei weitere Ärzte wollen das System nun ausweiten: auf Impfungen.

Am Donnerstag starten sie ein Projekt in der Disko Next: Bis zu 400 Menschen sollen dort eine Impfung bekommen. Der komplette Verwaltungsablauf hinter den Impfungen wird dafür digitalisiert – und soll so extrem beschleunigt und vereinfacht werden.

Impftermine sind nur online unter corona.chayns.de erhältlich.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.