Unser Reporter Sascha Keirat hat einen Corona-Selbsttest ausprobiert. © Screenshot Sascha Keirat
Coronavirus

Video: Unser Reporter probiert einen Corona-Schnelltest aus

Mittlerweile sind Corona-Schnelltests für zu Hause vielerorts erhältlich. Unser Reporter hat sich einen besorgt und zeigt im Video an sich selbst, wie das Ganze funktioniert.

Wir haben einen Corona-Schnelltest für zu Hause ausprobiert. Die sind mittlerweile zum Beispiel bei Apotheken oder auch bei Drogeriemärkten und Discountern erhältlich. Unser Reporter hat sich aus gegebenem Anlass – ein Familienmitglied hatte Halsschmerzen – ein Test-Kit besorgt und sich für das Exemplar von Aldi für 24,99 Euro entschieden.

Der Versuch zeigt: Der Test ist recht einfach durchzuführen. Zunächst wird per Stäbchen ein Abstrich aus beiden Nasenlöchern genommen. Das Stäbchen wird dann mit einer Flüssigkeit vermischt und aus dieser kommen drei Tröpfchen auf die Testkassette.

Nach einer Viertelstunde liegt dann das Ergebnis vor. Wie der Test bei unserem Reporter gelaufen ist, sehen Sie im Video.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.