Unbekannte stehlen vier Tonnen Baumaterial im Industriepark A31

dzBelohnung ausgesetzt

Vier Tonnen Thermopaneele haben Unbekannte zwischen Sonntagabend und Montagvormittag im Industriepark an der A31 gestohlen. 1000 Euro Belohnung winken für Hinweise auf die Täter.

Ahaus

, 31.03.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Unbekannte haben von einer Baustelle im Industriepark A31 zwischen Ahaus und Legden rund vier Tonnen Baumaterial gestohlen. 67 sogenannte Thermopaneele haben sie zwischen Sonntagabend und Montagvormittag auf der Baustelle entwendet.

Die Beute im Wert von rund 8000 Euro war durchaus sperrig: Die jeweils einen Meter breiten Elemente sind zwei bis sechs Meter lang und wiegen zwischen 30 und 90 Kilogramm. Sie waren auf Maß zugeschnitten und sollten einmal für die Wände der neuen Stahlhalle montiert werden.

1000 Euro Belohnung für Hinweise auf die Täter

Jörg Blisniewski, Geschäftsführer von Ossendorf Stahlbau, hat für Hinweise auf die Täter eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt. Sein Unternehmen zieht die Halle im Gewerbepark gerade hoch.

Der Diebstahl war dabei eher zufällig aufgefallen: „Die Arbeiter haben sich gewundert, dass auf dem Lagerplatz soviel Verpackungsmüll herumlag“, sagt Jörg Blisniewski. Den hatten die Diebe offensichtlich liegen gelassen.

Die Kriminalpolizei in Ahaus bittet um Hinweise unter Tel. (02561) 9260.

Diebstähle auf Baustellen kämen immer mal wieder vor. Die jetzige Dimension sei aber auch für ihn neu: „Wir reden von insgesamt rund vier Tonnen Material. Da müssen die Diebe ja schon mit einem Lkw angerückt sein“, sagt er. Und mit mehreren Leuten. „Die trägt man ja nicht mal eben so weg“, sagt er.

Besonders ärgerlich: Die unbekannten Diebe haben einige Paletten mit Wandpaneelen stehen lassen. Auch die sind für Bauherrn und Bauunternehmen aber jetzt praktisch wertlos. „Wir müssen ja neue Paneele bestellen. Und die neue Charge wird definitiv eine andere Farbnuance haben. Das würde man später an der Halle deutlich sehen“, sagt Jörg Blisniewski. Deswegen müssen auch die übrigen Paneelen neu bestellt werden.

Neben dem materiellen Schaden bedeutet das vor allem Zeitverlust auf der Baustelle.

Online-Anzeige braucht einige Zeit bis zum Kriminalkommissariat

Derweil wird die Polizei Ermittlungen aufnehmen. Weil die Anzeige online gestellt wurde, konnte die Pressestelle der Polizei im Kreis Borken am Dienstag noch nichts zu dem Fall sagen. Die Anzeige wird nun erst durch verschiedene Kommissariate an die Kriminalpolizei im Kreis Borken weitergeleitet. Das dauere in der Regel ein oder zwei Tage, hieß es am Dienstagmorgen.

Jetzt lesen

Aktuell gebe es allerdings keine besondere Häufung von Diebstählen auf Baustellen in der Region. Im Gegenteil: Was Diebstahl oder Einbrüche angehe, sei es im Moment eher ruhig.

Die ausgelobte Belohnung sieht die Polizei hingegen mit gemischten Gefühlen. „Das ist natürlich erlaubt“, sagt Nadine Hermeling von der Pressestelle der Polizei. Dennoch sei wichtig, dass Zeugen so oder so ihre Aussage machten, falls sie etwas beobachtet haben. „Da darf eigentlich kein finanzieller Anreiz hinter stehen“, erklärt sie. Gleichzeitig macht sie deutlich, dass die Polizei natürlich in jedem Fall ermitteln werde.

Lesen Sie jetzt