Umweltschutz: Armin Siemes schaut für den Naturschutzbund jetzt ganz genau hin

Natur- und Umwelt

Armin Siemes ist der neue Ansprechpartner des Naturschutzbundes (Nabu) in Ahaus. Er steht den Ahausern in allen Fragen des Natur- und Umweltschutzes zur Seite.

Ahaus

, 15.01.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Umweltschutz: Armin Siemes schaut für den Naturschutzbund jetzt ganz genau hin

Nabu-Koordinator Herbert Moritz (l.) und der neue Nabu-Ansprechpartner in Ahaus, Armin Siemes (r.). © Christian Bödding

Der Naturschutzbund (Nabu) hat einen neuen Ansprechpartner in Ahaus: Armin Siemes kümmert sich ab sofort als Nabu-Aktivist um alle Belange rund um den Natur- und Umweltschutz. Herbert Moritz, Nabu-Koordinator im Nordkreis, stellte seinen „Mitarbeiter“ am Dienstagmorgen bei einem Pressetermin vor.

Jetzt lesen

Bislang war Helmut Schulz der Nabu-Ansprechpartner in Ahaus. Schulz habe die Altersgrenze überschritten, erklärte Herbert Moritz. „Er tritt in die zweite Reihe zurück.“

Unternehmer

Armin Siemes ist Unternehmer und in Ahaus kein Unbekannter. Er machte unter anderem schon auf fehlende Ausgleichsflächen und eine seiner Meinung nach unerlaubte Versiegelung in den Gewerbeflächen der Stadt aufmerksam.

Jetzt lesen

„Ich war schon immer an Umweltthemen interessiert“, sagte Armin Siemes in seiner Vorstellungsrede. Als Hundehalter sei er zudem viel an der frischen Luft unterwegs und sehe viel. Sein Wissen möchte er jetzt als Nabu-Mitglied „sinnvoll zu Themen einbringen, mit denen sich andere nicht unbedingt beschäftigen wollen.“

Fragen beantworten

Zu seinen Aufgaben gehört es auch, Fragen aus der Bevölkerung zu beantworten. „Vor allem dann, wenn es um Behördenversagen geht“, erklärte Herbert Moritz.

Jetzt lesen

Wer mit Nabu-Mitglied Armin Siemes Kontakt aufnehmen möchte, kann dies per E-Mail tun. Hier die Adresse: armin.siemes@nabu-borken.de. Der Naturschutzbund zählt im Kreis Borken rund 1400 Mitglieder.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt