"Petri Heil" seit 50 Jahren

Alstätte Die Gründungsversammlung am 2. März 1958 begann mit einem Dilemma: "Nicht alle geladenen Sportsfreunde waren erschienen, da die Post nicht rechtzeitig zugestellt wurde", ist in der Vereins-Chronik zu lesen. Die sieben Anwesenden riefen aber voller Euphorie den Angelsportverein Alstätte ins Leben.

14.07.2008, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Auch das schmucke Clubheim nennt der ASV sein Eigen.</p>

<p>Auch das schmucke Clubheim nennt der ASV sein Eigen.</p>

Zwei Jahre später begrüßte Vorsitzender Heinrich Harpering bereits das 41. Mitglied. Und auch die nach folgenden Vorsitzenden der nächsten 48 Jahre - Gregor Banken, Johannes Breuers und seit 1988 Wolfgang Breuers - setzten alles daran, den florierenden und wachsenden Verein auf seine jetzige Größe und Bedeutung zu bringen. Heute kann Breuers stolz auf die Mitgliederzahlen hinweisen: "Wir haben zurzeit 400 Mitglieder im Verein. Davon kommen allein schon 51 aus Graes, Ahaus und Ottenstein." Die Angel- und Naturfreunde kommen aus allen Alters- und Berufsschichten. Besonders freut sich Breuers darüber, dass sich über 100 Jugendliche für diesen Natursport begeistern. Auch ist das Angeln keine Männerdomäne mehr. "In unserem Verein haben wir sogar eine Frauengruppe mit 40 Anglerinnen, die ihre Aktivitäten selbstständig planen."

Naturerlebnis

Das Naturerlebnis Angeln und der Naturschutz sind Schwerpunkte des Vereinslebens. "Wir setzen viele verschiedene Fischarten aus, um eine reichhaltige Unterwasser-Fauna in unseren Gewässern zu haben, und beteiligen uns an der Pflege der Gewässerränder und Biotope." Auch Kleinfische wie zum Beispiel Bitterlinge, die nicht geangelt werden, werden aus Naturschutzgründen in die Vereinsgewässer ausgesetzt.

Diese Angelgewässer sind zurzeit die gesamte Aa von der Quelle bis zur niederländischen Grenze, das Hochwasser-Ausgleichsbecken Goor/ Witten Venn und der Schultenteich/ Lehmkuhle im Schwiepinghook.

Das Vereinsleben unter den Mitgliedern kommt natürlich auch nicht zu kurz. Ob es nun Arbeitseinsätze und Räumungen am Gewässer sind oder das Anangeln, Pokalangeln, Drei-Tage-Zeltlager, Familienangeln, Vater-Sohn-Angeln oder die Weihnachtsfeier - die Geselligkeit gehört einfach dazu.

Festwochenende

Und im Jubiläumsjahr ist vom 8. bis 10. August ein großes Festprogramm mit vielen Überraschungen für Alt und Jung vorgesehen. Am Vereinsheim an der Lehmkuhle im Schwiepinghook wird eigens ein großes Festzelt errichtet. alb

www.asv-alstaette.de

<p>"Toller Hecht": ASV-Vorsitzender Wolfgang Breuers mit einem kapitalen Fang.  MLZ-Fotos (2) Albersmann</p>

<p>"Toller Hecht": ASV-Vorsitzender Wolfgang Breuers mit einem kapitalen Fang. MLZ-Fotos (2) Albersmann</p>

Lesen Sie jetzt