Pastoralreferentin Claudia Schmeing verlässt Ahaus in Richtung Bocholt

Kirchengemeinde Ahaus

Vorfreude und Respekt auf die Aufgabe als Pastoralreferentin in Bocholt herrschen zurzeit bei Claudia Schmeing. Die 27-Jährige hat ihre Ausbildung in Ahaus abolviert. Sie wird verabschiedet.

Ahaus

05.07.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pastoralreferentin Claudia Schmeing verlässt Ahaus in Richtung Bocholt

Claudia Schmeing wird am Sonntag aus Ahaus verabschiedet. Die Pastoralreferentin wechselt nach ihrer Aubildung in Ahaus nach Bocholt. © Gudrun Niewöhner/Bischöfliche Pressestelle

Die Termine der Schützenfeste rings um Rhede trägt Claudia Schmeing schon früh im Jahr in den Kalender ein. Ob die 27-Jährige dann allerdings wirklich Zeit hat, ihren Spielmannszug an der Flöte zu verstärken, hängt immer davon ab, was in der Pfarrei los ist. Nach drei Jahren Ausbildung in St. Mariä Himmelfahrt in Ahaus komplettiert Claudia Schmeing ab dem 1. August als Pastoralreferentin das Seelsorgeteam in der Bocholter Pfarrei St. Georg. Das teilte das Bistum jetzt mit.

Claudia Schmeing war auch Schulseelsorgerin

In den drei Jahren als Pastoralassistentin in Ahaus kümmerte sich Claudia Schmeing erst um die Firm-, später um die Erstkommunionvorbereitung. Ihre religionspädagogische Ausbildung machte sie an der Anne-Frank-Realschule. Gleichzeitig war sie die Schulseelsorgerin. Der Verkündigungsdienst gehörte in Ahaus ebenso zu ihren Aufgaben wie die Dienste im Sozialbüro, die Treffen mit der Messdienerleiterrunde oder die Gottesdienste im Kindergarten. Ähnlich wird ihr Programm in Bocholt aussehen: „Da die Pfarrei gerade erst fusioniert hat, ist vieles neu, einige Konzepte müssen erst entwickelt werden.“ Claudia Schmeing freut sich darauf, mitgestalten zu können.

Abschied bei Open-Air-Gottesdienst

Mehr Zeit für ihre Hobbys wird die Pastoralreferentin in Bocholt wohl kaum haben. Zumal ihr frisch angetrauter Ehemann auch noch in Rhede einen landwirtschaftlichen Betrieb im Nebenerwerb hat und es auf dem Hof jede Menge Arbeit gibt. Die Fußballschuhe hat Claudia Schmeing deshalb nach 18 Jahren an den berühmten Nagel gehängt. Vielleicht nicht für immer.

Von den Ahausern und der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt verabschiedet sich Claudia Schmeing am Sonntag, 7. Juli, um 11 Uhr im Open-Air-Gottesdienst im Schlossgarten. Anschließend ist auch Gelegenheit zum Beisammensein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt