Malteser-Rüde Knut ist klein, lustig und lieb, will aber sein Reich kontrollieren

Julias Tierheim

Jede Woche stellen wir das „Tier der Woche“ aus Julias Tierheim vor, das ein neues Zuhause sucht. Heute geht es um Knut, einen siebenjährigen kastrierten Malteser-Rüden.

Ahaus

02.03.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der siebenjährige kastrierte Malteser Rüde Knut wurde wegen Überforderung im Tierheim abgegeben und sucht ein neues Zuhause.

Der siebenjährige kastrierte Malteser Rüde Knut wurde wegen Überforderung im Tierheim abgegeben und sucht ein neues Zuhause. © Julias Tierheim

„Klein, süß aber in manchen Situationen oho“, so beschreibt Julia Rehermann, Leiterin von Julias Tierheim in Ahaus, den siebenjährigen kastrierten Malteser-Rüden Knut, der wegen Überforderung im Tierheim abgegeben wurde.

Hundeerfahrene Menschen gesucht, die konsequent und liebevoll sind

„So knuffig er guckt, Knut sucht hundeerfahrene Menschen die konsequent aber liebevoll mit ihm umgehen“, beschreibt Julia Rehermann. Knut ist stubenrein, fährt im Auto mit und ist mit ihm vertrauten Personen ein lustiger, lieber Hund.

Jetzt lesen

Er lässt sich hochnehmen, geht unheimlich gerne spazieren und versteht sich gut mit Artgenossen. Wenn Knut sich einlebt, denkt er, dass er kontrollieren muss wer sein „Reich“ betritt, der Postbote ist mit mangelnder Konsequenz dann nicht sein bester Freund...

Das Tierheim sucht nun eine Familie ohne Kinder bei Menschen, die ihm noch ein besseres Benehmen in solchen Situationen beibringt.

Kontakt: Julias Tierheim, Sabstätte 44, montags und mittwochs bis freitags 15 bis 18 Uhr, samstags 14 bis 17 Uhr, Tel. (02561) 8 66 08 50. Mehr Infos auch auf der Internetseite des Tierheims.

Lesen Sie jetzt