Lebensgefährlich verletzt bei Sturz in die Spitze eines Metallzauns

Unfall in Ahaus

Anwohner hörten das Wimmern des Verletzten und informierten die Rettungskräfte: Ein 51-Jähriger hat bei einem Sturz in die Spitze eines Metallzauns lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

05.06.2019, 11:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lebensgefährlich verletzt bei Sturz in die Spitze eines Metallzauns

An dieser Stelle war der 51-Jährige beim Überklettern des Zauns unglücklich gestürzt und mit dem Oberschenkel in einer Spitze des Metallzauns hängengeblieben. Die Feuerwehr musste den Zaun aufschneiden, damit der Verletzte gerettet werden konnte. © Stefan Grothues

Wie die Polizei am Mittwochvormittag mitteilte, hat sich in der Nacht zu Mittwoch ein 51-jähriger bei einem Sturz lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der Niederländer war gegen 0.20 Uhr über einen Zaun an der Straße Windhuk geklettert, der einen Spielplatz vom Grundstück einer Spielhalle abtrennt.

Mit dem Oberschenkel in der Zaunspitze hängengeblieben

Nach ersten Erkenntnissen wollte er so den Weg zur Spielhalle abkürzen. Er rutschte ab und blieb dabei mit dem Oberschenkel an der Zaunspitze hängen. Das Wimmern des 51-Jährigen machte Anwohner auf die Situation aufmerksam.

Lebensgefährlich verletzt bei Sturz in die Spitze eines Metallzauns

So hoch ist der Zaun, in dem der 51-Jährige hängen geblieben ist und sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hat. © Stefan Grothues

Um den Verletzten retten zu können, mussten Einsatzkräfte der Ahauser Feuerwehr den Metallzaun durchtrennen. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten dann ins Krankenhaus.

Lebensgefährlich verletzt bei Sturz in die Spitze eines Metallzauns

Ein Blick auf den Spielplatz: Hinter der Hecke befindet sich der Zaun, in den der 51-Jährige gestürzt ist. © Stefan Grothues

Lesen Sie jetzt