K+K-Verbrauchermarkt am Marienplatz war kurzzeitig wegen Feueralarms evakuiert

Feuerwehr Ahaus

Weil die Brandmeldeanlage des Verbrauchermarktes K+K am Marienplatz in Ahaus ausgelöst hat, war das Gebäude am Montagabend kurzzeitig evakuiert worden. Die Feuerwehr war angerückt.

Ahaus

, 24.06.2019 / Lesedauer: 2 min
K+K-Verbrauchermarkt am Marienplatz war kurzzeitig wegen Feueralarms evakuiert

Die Feuerwehr ist zum K+K am Marienplatz ausgerückt. Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst, das Gebäude wurde evakuiert. © Stephan Teine

Auf dem Marienplatz in Ahaus standen für einige Minuten viele Menschen, die zuvor ihre Einkäufe im K+K-Verbrauchermarkt getätigt hatten. Weil die Meldeanlage des Marktes ein Feuer gemeldet hatte,war das Gebäude evakuiert worden.

K+K-Verbrauchermarkt am Marienplatz war kurzzeitig wegen Feueralarms evakuiert

In dem seitlichen Treppenhaus Richtung Parkhaus hatten Unbekannte einen Feuerlöscher ausgelöst. Einen Brandherd konnte die Feuerwehr dort allerdings nicht finden. © Stephan Teine

Die Feuerwehr Ahaus war mit sieben Fahrzeugen ausgerückt, auch Rettungswagen waren an der van-Delden-Straße geparkt. Im Einsatz war die Feuer- und Rettungswache sowie die Löschzüge Ahaus und Wüllen der Freiwilligen Feuerwehr Ahaus

Ausgelöster Feuerlöscher war wohl Ursache für den Einsatz

Nach der Erkundung durch die Feuerwehr wurde Entwarnung gegeben, die Kunden und Mitarbeiter konnten den Markt wieder betreten. Dirk Honekamp, stellvertretender Leiter der Ahauser Feuerwehr, berichtete vor Ort, dass in einem Treppenaufgang von der Tiefgarage ein Feuerlöscher ausgelöst worden war. Der hatte wohl auch die Brandmeldeanlage in Gang gesetzt. Einen wirklichen Brandherd konnte die Feuerwehr dort allerdings nicht finden.

Nach zehn Minuten konnten die Feuerwehrleute ihr Material wieder einpacken und abrücken.

Lesen Sie jetzt