Kein Schützenfest in Ottenstein und Barle-Unterortwick

Coronavirus

Zwei weitere Schützenvereine haben jetzt ihr großes Fest für 2020 abgesagt: Der Bürgerschützenverein Ottenstein und der Schützenverein Barle-Unterortwick. Wann wird dort wieder gefeiert?

Ahaus

, 20.04.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Moritz Hoffmann bekam 2018 die Königskette umgehängt. Zusammen mit seiner Königin Ida Terhalle wird er die Ottensteiner Bürgerschützen jetzt bis 2022 weiter regieren, weil die Coronakrise auch dem Ottensteiner Verein einen Strich durch die Rechnung macht.

Moritz Hoffmann bekam 2018 die Königskette umgehängt. Zusammen mit Ida Terhalle wird er die Ottensteiner Bürgerschützen jetzt bis 2022 weiter regieren, weil die Coronakrise auch dem Ottensteiner Verein einen Strich durch die Rechnung macht. © Anna-Lena Haget

„Nach den Beschlüssen von Bund und Ländern sagt nun auch der Bürgerschützenverein Ottenstein sein Schützenfest für 2020 ab“, teilte der Vorsitzende Christian Gosling am Montag mit. Auch alle Veranstaltungen rund um das Schützenfest, wie zum Beispiel das Kinderschützenfest, müssen ausfallen.

Ottensteiner Bürgerschützen feiern erst 2022 wieder

„Auch wenn Großveranstaltungen aktuell nicht näher definiert sind, wäre es unverantwortlich, ein Fest in diesem Umfang durchzuführen“, sagt Christian Gosling. Wegen der Vielzahl der Veranstaltungen um Fronleichnam werde das Schützenfest der Ottensteiner auch nicht nach 2021 verschoben, sondern soll regulär wieder 2022 stattfinden.

Jetzt lesen

Auch der Schützenverein Barle-Unterortwick wird in diesem Jahr kein Schützenfest feiern. Nach intensiven Beratungen mit allen Beteiligten haben sich der Vorstand und das Offizierskorps des Vereins dazu entschlossen, das Schützenfest abzusagen. Das teilte Hubert Hueske als Schriftführer des Vereins am Montag mit.

Der Verein sehe sich dazu verpflichtet, das Möglichste beizutragen, um die weitere Verbreitung des Virus zu stoppen. Somit folgt der Verein den Vorgaben der Bundesregierung, keine Großveranstaltungen bis Ende August 2020 durchzuführen.

Mit Wirten und Musikverein Wüllen abgestimmt

„Die Absage erfolgte in enger Abstimmung mit unseren Wirten und dem Musikverein Wüllen, um wirtschaftliche Folgen abzuwehren“, so Hubert Hueske.

Weiterhin werden bis auf Weiteres auch alle anderen Veranstaltungen des Schützenvereins abgesagt. Dazu zählen auch die Maiandachten, Schießtermine in Ammeln und alle Vorbereitungstermine für das abgesagte Schützenfest.

Neue Informationen werden über die Presse und die Internetseite bekanntgegeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt