Handydiebstahl in Ahaus: Polizei ermittelt einen Tatverdächtigen

Diebstahl in Ahaus

Der Diebstahl eines iphones liegt schon einige Monate zurück. Jetzt ging die Polizei mit einem Foto des Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit und hatte Erfolg damit.

Ahaus

21.04.2020, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein iphone (Symbolbild) hat ein bislang Unbekannter im Januar aus einem Ahauser Elektronikmarkt gestohlen.

Ein iphone (Symbolbild) hat ein bislang Unbekannter im Januar aus einem Ahauser Elektronikmarkt gestohlen. © picture alliance/dpa

Die Polizei hatte am Dienstag (21. April) ein Foto eines Tatverdächtigen veröffentlicht und hoffte auf Hinweise aus der Bevölkerung. Am Freitag konnte Erfolg vermeldet werden: Die Öffentlichkeitsfahndung nach einem Tatverdächtigen in einem Diebstahlsfall hat zu einer entsprechenden Rückmeldung geführt.

Jetzt lesen

Bei dem mit Bild gesuchten Mann handelt es sich demnach um einen 34-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Er gilt als dringend verdächtig, im Januar in Ahaus in einem Elektronikmarkt ein hochwertiges Mobiltelefon gestohlen zu haben. Der Beschuldigte sitzt derzeit wegen eines anderen Deliktes in der JVA in Münster in Untersuchungshaft, wie die Polizei mitteilte.

Im Januar dieses Jahres hatte der Verdächtigte aus den Räumen eines Elektronikmarktes in Ahaus ein iPhone 11 (64 GB), schwarz, gestohlen. Das Geschehen hatte sich am 17. Januar gegen 18.10 Uhr in den Geschäftsräumen am Adenauerring abgespielt. Während des Bezahlvorganges teilte der Unbekannte der Verkäuferin mit, dass er seine EC-Karte im Auto vergessen habe.

Zwischenzeitlich steckte er unbeobachtet das iPhone in seine Jacke und die dazugehörige Rechnung in seine Gesäßtasche. Anschließend verließ er das Geschäft, kehrte aber nicht wieder zurück. Der Mann gab sich als „Daniel Stefanov“ aus, als Adresse nannte er „Dorstener Straße 87, 48683 Ahaus“.

  • Aus Gründen des Datenschutzes haben wir das Fahndungsfoto aus der zurückgezogenen Öffentlichkeitsfahndung gelöscht.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt