Guten Morgen: Ausschlafen oder Schnäppchen jagen?

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen oder nachdenklichen Geschichten einen guten Start in den Tag. Heute geht es um Angebote und Ausschlafen.

Ahaus

, 26.10.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Prospekten findet unsere Redakteurin eigentlich immer ein passendes Schnäppchen.

In Prospekten findet unsere Redakteurin eigentlich immer ein passendes Schnäppchen. © picture alliance/dpa

Ich bin recht empfänglich für Werbung. Wenn ich durch Prospekte blättere, gibt es garantiert etwas, das ich unbedingt brauche, obwohl ich ein paar Minuten vorher noch gar nicht wusste, dass es so etwas gibt. Meistens sind es Backzubehör, Näh-Gadgets oder Deko, die mein Herz erwärmen.

Meinem Geldbeutel aber schadet das zum Glück nicht. Denn da kommt eine weitere Angewohnheit ins Spiel. Ich hasse es, früh aufzustehen. Um sieben oder acht Uhr pünktlich zur Ladenöffnung vor dem Markt stehen – für mich unvorstellbar.

Wenn ich gegen Mittag eintrudel, sind die Angebote meist schon vergriffen. Mit leeren Händen gehe ich aber trotzdem nie nach Hause...

Lesen Sie jetzt