Guten Morgen: Anruf aus der Krabbelgruppe

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen einen guten Start in den Tag. Heute geht es um die ersten Gehversuche am Telefon der Großeltern.

Ahaus

, 21.11.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Falsch verbunden: Der junge Anrufer konnte mir nicht verständlich machen, was er von mir wollte.

Falsch verbunden: Der junge Anrufer konnte mir nicht verständlich machen, was er von mir wollte. © picture alliance / dpa

Das Telefon klingelt. Ich kenne die Nummer, doch am anderen Ende herrscht eisiges Schweigen. Nur entfernt höre ich Gesprächsfetzen und lege auf. Augenblicke später klingelt es erneut. Dieses Mal glückt die Verbindung: „Ababugugubaba“, blubbert es mir fröhlich in Babysprache entgegen. Ich weiß nicht, wie ich das redaktionell verarbeiten soll und versuche es mit einem Rückruf. Der bringt Klarheit: Das einjährige Enkelkind hat nicht nur das Telefon als Spielzeug, sondern auch die großelterliche Wahlwiederholungstaste für sich entdeckt. Zur Sicherheit stelle ich mein Telefon auf lautlos. Meine Mailbox wird sich gerne den weiteren ersten Telefonversuchen widmen.

Lesen Sie jetzt