Was am Dienstag bei uns wichtig wird: Geschlossene Arztpraxis und gespenstisches Reitturnier

Der Tag kompakt

Auch heute wird die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus bei uns vermutlich weiter zunehmen. Die erste Arztpraxis musste nach einem Corona-Fall geschlossen werden.

Ahaus

, 17.03.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gespenstische Atmosphäre: Vor nahezu leeren Rängen ritten die Sportler durch die Parcours in den Westfalenhallen.

Gespenstische Atmosphäre: Vor nahezu leeren Rängen ritten die Sportler durch die Parcours in den Westfalenhallen. © dpa

Das sollten Sie wissen:

  • Als die Patientin in der Praxis der Hausärzte Giesen und Vöcking war, zeigte sie keine Symptome. Nun wurde sie positiv auf das Coronavirus getestet. Mit gravierenden Folgen für die Praxis.

  • Die Zahl der im Kreis Borken infizierten Personen ist erneut gestiegen. Das St. Marien-Krankenhaus in Ahaus hat seine Sicherheitsvorkehrungen gegen das Virus noch mal verschärft.

  • Bei einer Wohnungsdurchsuchung hat die Polizei bei einem Vredener Marihuana, LSD-Trips und Ecstasy gefunden. Er handelte damit und war kein Unbekannter bei Gericht und Polizei.

  • In ganz Europa war die Reiterfamilie Volmer schon auf Turnieren unterwegs. Die Erlebnisse beim Signal Iduna Cup, der wegen des Coronavirus abgebrochen wurde, waren aber auch für sie sehr speziell.

Das Wetter:

In Ahaus bilden sich morgens vereinzelt Wolken und die Temperatur liegt bei 4°C. Später ist es locker bewölkt und das Thermometer klettert auf 12°C. Am Abend ist es in Ahaus überwiegend dicht bewölkt bei Werten von 9 bis zu 10°C. In der Nacht gibt es einen wolkenlosen Himmel bei Werten von 7°C.

Gefühlt liegen die Temperaturen bei 2 bis 10°C.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt