Corona-Maskerade im Supermarkt: Mit Darth Vader an der Brottheke

Coronavirus

„Eine Maske erzählt uns mehr als ein Gesicht“, sagt Oscar Wilde. Der Einkauf im Supermarkt birgt seit Montag also mehr Geschichten denn je. Hier ist meine kleine Hitliste der Maskenmänner.

Ahaus

, 27.04.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Neulich im Supermarkt ...

Neulich im Supermarkt ... © picture alliance / dpa

Heute gehe ich zum ersten mal seit Kindheitstagen maskiert in die Öffentlichkeit. Pflicht ist Pflicht, und der kommen wir im Supermarkt gerne nach. Apropos Supermarkt, auch die Superhelden meiner Kindheit trugen ja eine Maske.

Und das ist meine Top-Five der Maskerade:

Batman: Der war sogar bis über beide Fledermausohren maskiert. In den Aldi indes hätte man ihn trotz Ganzkörpermaske wohl nicht hineinflattern lassen, denn ausgerechnet den Mund lässt er unbedeckt. Außerdem: Fledermäuse haben in Coronazeiten einen sehr schlechten Leumund.

Panzerknacker: Die schwarze Augenbinde, die Dagobert Ducks Plagegeister tragen, ist ebenfalls nicht Corona-korrekt. Immerhin: Man erkennt nicht, wer gegen die Auflagen verstößt. Im Lidl gibt’s für die Panzerknacker dennoch Ärger: Wer Geldspeicher ausräumt und eine Sträflingsnummer auf dem Pulli trägt, der hat an der Tiefkühltheke mindestens einen Hausdetektiv neben sich stehen.

Zorro: Maskiert wie die Panzerknacker ist der schwarze Rächer doch edlen Gemüts. Mit Peitsche und Mantel macht er aber keine gute Figur, wenn er mit dem Einkaufswagen durch die Gänge beim Netto schiebt. Und bitteschön, es kommt gar nicht gut an, wenn man mit dem Degen ein Z in die Toilettenpapierpackungen ritzt.

Phantom der Oper: Es wird in der Literatur als „Leiche ohne Nase“ beschrieben, mit tief eingesunkenen Augen, eingefallenen Wangen, gelblicher, pergamentartiger Haut und nur einigen wenigen Büscheln braunen Haares auf dem Kopf und hinter den Ohren. Covid19 ist offenbar nicht die schlimmste aller Krankheiten. Angesichts der Äußerlichkeiten freut sich das Phantom an der Wursttheke über die Einführung der Maskenpflicht.

Darth Vader: Der Maskenmann schlechthin. Coronaschutz der vorbildlichsten Art. Der Mann weiß schließlich, worum es geht. Er trägt ja die eiserne Lunge wegen einer Vorbelastung der Bronchien. Und das Lichtschwert ist ein hervorragender Abstandhalter ...

Auch mein Atem geht schwer unter der Maske. „Hallo, was darf es denn sein?“, fragt die maskierte Bäckereifachverkäuferin freundlich. Entschuldigung, ich war gerade ganz in Gedanken über das Für und Wider der Maskenpflicht.