Corona im Kreis Borken: Zahl der aktuell Infizierten sinkt leicht

Coronavirus

Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist nach dem jüngsten Update des Kreisgesundheitsamtes leicht gesunken. Neuinfektionen gibt es dennoch. Die Entwicklung im Überblick.

Ahaus

20.08.2020, 11:39 Uhr / Lesedauer: 5 min
Die Zahl der aktuell Infizierten im Kreis ist jüngst leicht gesunken.

Die Zahl der aktuell Infizierten im Kreis ist jüngst leicht gesunken. © picture alliance/dpa

Die Ereignisse und Entwicklungen rund um das Coronavirus überschlagen sich zum Teil. Daher berichten wir aktuell in diesem Liveblog.

Die Ereignisse der Woche vom 10. bis 16. August lesen Sie hier.

Das Wichtigste im Überblick:

38 Todesfälle im Kreis Borken

Stand 20. August, 0 Uhr meldet der Kreis Borken insgesamt 1242 Infektionen (Vortag 1239) im Kreis Borken

Gesundet: 1138 Personen (1133)

Aktuell infiziert: 66 Personen (68)

Aktuell infiziert in den Städten:

Ahaus: 4 Infektionen (4)

Heek: 0 (0)

Legden: 0 (0)

Stadtlohn: 2 (2)

Südlohn: 0 (0)

Vreden: 3 (3)

Wichtige Information zu den Zahlen des Kreis Borken: Diese teilen den Stand der Infektionen immer zu 0 Uhr des jeweiligen Tages mit. Es ist nicht auszuschließen, dass die Vortagszahlen statistisch noch nacherfasst werden.

Donnerstag, 20. August

14.36 Uhr:
Die Testungen aufgrund coronatypischer Krankheitsanzeichen wie Fieber, Husten, Atemnot, Minderung des Geschmackssinns sind kostenfrei beim Hausarzt möglich. Wichtig hier: Es ist vorher eine telefonische Absprache mit dem Arzt über das konkrete Vorgehen erforderlich. Auf keinen Fall sollte ohne diesen vorherigen Kontakt die Arztpraxis aufgesucht werden. Darauf weist der Kreis Borken ausdrücklich hin.

14.05 Uhr:
Die Häufigkeit labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner beläuft sich aktuell im Kreis Borken auf 9,4 und ist damit im Vergleich zum Vortag gefallen. Für NRW beträgt der Wert 13,9.

13.35 Uhr:
Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Dienstag auf heute von 492 auf 498 gestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich im selben Zeitraum von 8259 auf 8302 erhöht.

13.11 Uhr:
Vom 3. August bis zum 9. Oktober 2020 können sich in NRW das Personal an Schulen und Kitas sowie Tagespflegepersonen alle 14 Tage kostenfrei testen lassen.

Diese Personen wenden sich dazu jeweils an ihren Hausarzt oder an die Bezirksstelle der Kassenärztlichen Vereinigung in Borken unter der Telefonnummer (02861) 90 21 96 6, E-Mail: Bezirksstelle.Borken@kvwl.de.

Wichtig ist, dass die Testpersonen eine Bestätigung des Arbeitgebers beim Arzt vorlegen. (Tagespflegepersonen im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes Borken erhalten von den Fachberaterinnen eine solche Bescheinigung).

12.37 Uhr:
Das Kreisgesundheitsamt hat eine Liste von dem Kreis bekannten Arzt- und Gemeinschaftspraxen ins Internet gestellt, wo sich Reiserückkehrer/innen, Lehrkräfte oder Erzieher/innen auf das Coronavirus testen lassen können: Hier klicken.

Wichtig: Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann sich jederzeit ändern.

11.38 Uhr:
Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist im Vergleich zum Vortag um 2 Fälle gesunken. Aktuell sind laut Kreisgesundheitsamt 66 Personen infiziert. Erklärung: 3 Neuinfektionen stehen 5 gesundete Personen gegenüber.

Mittwoch, 19. August

17.32 Uhr:
Gesundheitsminister Jens Spahn hatte aufhorchen lassen: Er könne sich Karneval in der Corona-Pandemie nicht vorstellen. Die Narren in Wüllen reagieren und verzichten auf ein neues Dreigestirn.

14.58 Uhr:
Die Häufigkeit labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner beläuft sich aktuell im Kreis Borken auf 10,8. Für NRW beträgt der Wert 14,7.

13 Uhr:
Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Dienstag auf heute von 504 auf 492 gesunken. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich im selben Zeitraum von 8218 auf 8259 erhöht.

12.30 Uhr:
Die heute als neu infiziert gemeldeten Personen verteilen sich auf folgende Städte und Kommunen: Gronau (4), Raesfeld (2), Rhede (2), Bocholt (1) und Velen (1).

11.38 Uhr:
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt heute bei 1239. Davon sind 1.133 Personen inzwischen gesundet. 38 Personen sind im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Derzeit sind im Kreisgebiet 68 Personen infiziert. Hinweis dazu: In Gronau ist gegenüber gestern 1 gesundete Person bei einem Vortag nachgetragen worden.

9.40 Uhr:
Das Kreisgesundheitsamt Borken hat jetzt die jüngsten Infektionsfälle im Kreisgebiet analysiert. Ergebnis: Von den letzten 56 Coronainfizierten waren 33 Rückkehrer aus Risikogebieten.

Wichtig: Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten (RKI-Einstufung) gilt: Sofort testen lassen und sich bei Rückkehr unmittelbar in häusliche Absonderung begeben, bis das Testergebnis vorliegt.

Betreffende Personen haben sich zudem sofort beim Kreisgesundheitsamt zu melden. Dazu können sie ab sofort ein im Internet hinterlegtes Formular nutzen. Alternativ haben sie auch die Möglichkeit, sich per Telefon an die Hotline des Kreises Borken unter (02861) 681-1616 (montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 14 Uhr sowie samstags von 14 bis 17 Uhr) zu wenden.


Dienstag, 18. August

16.10 Uhr:
Die Ergebnisse vom Massentest beim Löschzug Wüllen liegen vor.

Jetzt lesen


13.10 Uhr:
Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster liegt jetzt 504 (Stand: 18.08.2020, 11.50 Uhr) gestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Montag auf Dienstag von 8.166 auf 8.218 erhöht. Das sind die Infektionszahlen in den Münsterland-Kreisen:

  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 59 (44), insgesamt Infizierte 1.227 (1.212), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.130 (1.130)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 7 (6), insgesamt Infizierte 902 (901), Verstorbene 25 (25), Genesene 870 (870)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 70 (86), Infizierte 880 (878), Verstorbene 13 (13), Genesene 797 (779)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 82 (90), insgesamt Infizierte 1.531 (1.529), Verstorbene 87 (87), Genesene 1.362 (1.352)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 49 (48), insgesamt Infizierte 929 (927), Verstorbene 20 (20), Genesene 860 (859)


10.30 Uhr: Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt am Dienstag (18.08.2020) bei 1229. Davon sind 1130 Personen inzwischen gesundet. 38 Personen sind im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Derzeit sind im Kreisgebiet 61 Personen infiziert. Hinweis dazu: In Gronau ist gegenüber gestern 1 neuer Infektionsfall ausgewiesen worden. 1 weiterer Fall musste dort zudem bei einem Vortag nachgetragen werden.

Montag, 17. August

18.15 Uhr: Personen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind bei Einreise nach Deutschland seit dem 8. August dazu verpflichtet, sich auf das Virus testen zu lassen und unverzüglich in häusliche Isolation zu begeben.

Sie haben sich zudem sofort beim Kreisgesundheitsamt zu melden. Dazu können sie ab sofort ein im Internet hinterlegtes Formular nutzen. Alternativ haben sie auch die Möglichkeit, sich per Telefon an die Hotline des Kreises Borken unter (02861) 681-1616 (montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 14 Uhr sowie samstags von 14 bis 17 Uhr) zu wenden.

Sie müssen solange in häuslicher Absonderung bleiben, bis vom Kreisgesundheitsamt nach Vorliegen des Testergebnisses über das weitere Vorgehen entschieden ist.

18.12 Uhr:
Aus gegebenem Anlass noch mal zur Erinnerung: Einreisende aus Ländern, die nicht zu den vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogebieten zählen, können sich innerhalb von 72 Stunden kostenfrei testen lassen.

Dafür sind die Hausärztinnen/Hausärzte oder die Kassenärztlichen Vereinigungen die richtigen Ansprechpartner.

Das Kreisgesundheitsamt hat eine Liste von dem Kreis bekannten Arzt- und Gemeinschaftspraxen ins Internet gestellt, wo sich Reiserückkehrer/innen, Lehrkräfte oder Erzieher/innen auf das Coronavirus testen lassen können. Diese Liste gibt es hier.

Wichtig: Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann sich jederzeit ändern.

17.59 Uhr:
Beim Löschzug Wüllen gibt es nachweislich einen Corona-Fall. Der Betroffene war nach der Infektion noch im Einsatz. Eine große Testaktion ist bereits erfolgt. Auch Quarantäne-Anordnungen gibt es. Berthold Büter, Leiter der Ahauser Feuerwehr, behält aus gutem Grund dennoch einen kühlen Kopf.

Jetzt lesen


14.05 Uhr:
Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Freitag auf heute von 500 auf 513 gestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich im selben Zeitraum von 8076 auf 8166 erhöht.

12.56 Uhr:
Auf dem Gemüsehof in Borken befinden sich inzwischen keine infizierten Personen mehr. Die dort zuletzt betroffenen kürzlich eingetroffenen Mitarbeiter aus Osteuropa konnten nach der letzten Kontrolltestung, deren Ergebnis negativ ausfiel, aus der Quarantäne entlassen werden.

12 Uhr:
Aktuell sind im Kreis 58 Personen mit dem Virus infiziert. Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Kommunen: Bocholt (20), Borken (16), Gronau (9), Ahaus (4), Vreden (3), Stadtlohn (2), Isselburg (2), Rhede (1), Raesfeld (1).

Hinweis: Im Vergleich zu Freitag (14. August) haben sich folgende Änderungen ergeben: Insgesamt wurden 8 Personen gesund gemeldet und es gibt 18 neue positive Fälle.

Lesen Sie jetzt