Brennendes Fett löst Feuerwehreinsatz aus – Keine Verletzten

Josefstraße

Brennendes Fett auf einem Herd hat am Sonntagabend einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der Qualm hatte sich schnell in einem Mehrfamilienhaus ausgebreitet. Verletzt wurde niemand.

Ahaus

, 27.09.2020, 20:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu dem Mehrfamilienhaus in der Josefstraße rückte die Feuerwehr am Sonntagabend aus. Die Flammen hatte sie schnell unter Kontrolle.

Zu dem Mehrfamilienhaus in der Josefstraße rückte die Feuerwehr am Sonntagabend aus. Die Flammen hatte sie schnell unter Kontrolle. © Stephan Rape

„Menschenleben in Gefahr“, lautete am Sonntagabend kurz nach 19 Uhr das Alarmstichwort für die Feuerwehr in Ahaus. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Josefstraße hatte sich Fett auf dem Herd entzündet. Dadurch war starker Rauch entstanden.

Keine Personen in Gefahr

Vor Ort stellte sich jedoch schnell heraus, dass sich alle Bewohner des Hauses schon in Sicherheit gebracht hatten. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude und konnte schließlich wieder einrücken.

Wie die Polizei kurze Zeit später vor Ort noch erklärte, hatte eine Bewohnerin wohl Lederfett in einem Topf auf dem Herd erwärmen wollen. Das Fett hatte sich dabei entzündet. Wie hoch der Sachschaden ist, stand am Abend noch nicht fest.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt