In Gescher und Ahaus stürzten Radfahrer wegen des Blitzeises. © picture alliance / Lino Mirgeler/dpa
Glatteis

Blitzeis: Ahauser Radfahrer stürzt, Ersthelferin ebenfalls

Zahlreiche Unfälle gab es in NRW am Montagmorgen wegen Glatteis. Der Kreis Borken kam verhältnismäßig glimpflich davon. Leichte Unfälle gab es allerdings in Ahaus und Gescher.

Auch auf den Straßen des Kreises Borken hatten die Menschen am Montagmorgen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit Blitzeis zu kämpfen. Die gute Nachricht: Zu schweren Unfällen ist es nach ersten Erkenntnissen nicht gekommen. Das bestätigt Frank Rentmeister, Pressesprecher der Kreispolizei, auf Anfrage: „Laut unseres Systems gab es am Montagmorgen insgesamt elf Verkehrsunfälle; nach derzeitigem Stand nur zwei davon witterungsbedingt.“

In Gescher stürzte am Borkener Damm ein Radfahrer und verletzte sich leicht. Einen ähnlichen Fall gab es in Ahaus. Hier war ein 53-Jähriger mit dem Fahrrad am frühen Montagmorgen auf der Straße „Kämpken“ unterwegs und rutschte auf dem Blitzeis aus. Eine Frau beobachtete das Geschehen, eilte zur Hilfe und stürzte ebenfalls. Während der Radfahrer mit leichten Verletzungen anschließend ins Krankenhaus gebracht werden musste, kam die Ersthelferin mit einem Schrecken davon.

Streufahrzeug landet im Straßengraben

Frank Rentmeister schloss nicht aus, dass im Nachhinein noch mehr Unfälle auf das Glatteis zurückgeführt werden können. „Die ausführlichen Einsatzprotokolle liegen uns noch nicht vor.“ Schon jetzt steht aber fest, dass der Kreis Borken verhältnismäßig glimpflich davongekommen ist. In Münster kam es beispielsweise zu zahlreichen Unfällen. Sogar ein Streufahrzeug landete im Straßengraben.

Über den Autor
1991 in Ahaus geboren, in Münster studiert, seit April 2016 bei Lensing Media. Mag es, Menschen in den Fokus zu rücken, die sonst im Verborgenen agieren.
Zur Autorenseite
Johannes Schmittmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.