Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung verabschiedet Fachoberschüler

Schulabschlussfeier

Für alle Beteiligten war es ein ganz besonderer Abschlussjahrgang, den das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in diesem Jahr mit der Fachoberschulreife entlassen hat.

Ahaus

24.06.2020, 16:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Koordinatorin Birgit Lammers (l.) und Klassenlehrer Michael Niewiem gratulierten der Schulformbesten Sina Leuderalbert (M.).

Koordinatorin Birgit Lammers (l.) und Klassenlehrer Michael Niewiem gratulierten der Schulformbesten Sina Leuderalbert (M.). © BWV

Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung hat seine Abschlussklasse der Fachoberschule verabschiedet. Am 17. Juni fand die Abschlussveranstaltung mit dem notwendigen Abstand statt. So konnte unter den besonderen Bedingungen dennoch eine würdige Zeugnisüberreichung durchgeführt werden.

Der stellvertretende Schulleiter Hendrik Brügging beglückwünschte die Absolventen zu ihrer Leistung. Er zeigte in seiner Rede anschaulich Zukunftsperspektiven für die jungen Menschen auf.

Indirekte Zeugnisübergabe

Bildungsgangkoordinatorin Birgit Lammers überreichte die Zeugnisse in einer indirekten Variante, um den Hygienebestimmungen gerecht zu werden. Sie stellte fest: „Alle Absolventen können sehr stolz auf ihre Leistungen sein. Die Schüler haben die volle Fachhochschulreife in nur einem Jahr erreicht.“

Zwei Schülerinnen, Sina Kerkeling und Sina Leuderalbert, hielten eine selbst verfasste Rede, die so manche Anekdoten aus dem gemeinsamen Jahr wiedergab.

Neue Erwartungen nach dem Abschluss

Klassenlehrer Michael Niewiem nahm in seiner Rede Bezug auf die Lektüre des Faches Deutsch und stellte die Erwartungen der Absolventen, die sie sich zu Beginn des Schuljahres gesetzt haben, sowie die sich aus dem Abschluss ergebenden Perspektiven und neuen Erwartungen in den Mittelpunkt.

Besonders geehrt wurde die Schulformbeste Sina Leuderalbert. Sie hat ihre Fachoberschulreife mit der Durchschnittsnote: 1,3 erreicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt